Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmen: Biedermann wieder Meister - Härle mit "affengeiler" Zeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Biedermann wieder Meister - Härle mit "affengeiler" Zeit

11.04.2015, 18:25 Uhr | dpa

Schwimmen: Biedermann wieder Meister - Härle mit "affengeiler" Zeit. Paul Biedermann war am mrogen schon top.

Paul Biedermann war am mrogen schon top. Foto: Bernd Thissen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Paul Biedermann rang sich nach der erfolgreichen Titelverteidigung ein Lächeln ab, zufrieden war der Weltrekordler aber nicht. Enttäuscht musste der Schwimmer aus Halle/Saale nach seinem deutschen Meistertitel über 100 Meter Freistil auf seine 49,24 Sekunden blicken.

"Das ist schon sehr langsam, ich konnte jetzt aber auch nicht schneller", sagte der 28-Jährige am Samstag. Im Vorjahr war Biedermann fast eine Sekunde besser gewesen (48,31). "Hoffentlich läuft es über die 200. Ich möchte auf meiner Hauptstrecke eine gute Zeit schwimmen", erklärte der Staffel-Europameister mit Blick auf den Sonntag.

Die gewünschte Qualifikationszeit für die Weltmeisterschaften im Sommer unterbot der vornominierte Biedermann über 100 Meter Freistil nicht. Ein Start über 100 Meter bei den Titelkämpfen in Russland sei mit dieser Zeit "nicht sinnvoll". Aber das werde man wohl erst kurz vor der WM entscheiden, erklärte der Doppel-Weltmeister von 2009.

Biedermann liegt mit seinen 49,24 jenseits der Top 20 der Welt, dagegen lieferte Isabelle Härle eine auch international beachtliche Zeit ab. Über 1500 Meter Freistil verbesserte die Freiwasser-Europameisterin ihre persönliche Bestzeit deutlich und ist mit 16:06,82 Minuten weltweit sogar die Nummer zwei. "Für mich affengeil, ich freu mich wie Keks", schwärmte die 27-Jährige, eine von drei Normerfüllerinnen über diese Strecke. Hinter Härle liegen Sarah Köhler und Leonie Antonia Beck derzeit auf Platz drei und vier der Welt. 400-Meter-Freistilmeister Florian Vogel holte sich in 7:52,57 Minuten auch den Titel über 800 Meter - das bedeutete WM-Norm und Rang vier in der Welt.

Franziska Hentke schlug über 200 Meter Schmetterling nach 2:07,05 Minuten an, nur vier Konkurrentinnen waren weltweit 2015 bislang schneller. "Ich bin überzeugt, dass ich bei der WM in Kasan unter 2:07 schwimmen kann", sagte die Medaillengewinnerin der Kurzbahn-WM. Ebenfalls auf Platz fünf liegt nun Rückenschwimmerin Jenny Mensing nach ihrem Meistertitel in 2:08,48 Minuten. "Ich bin total geflasht, hätte nie mit dieser Zeit gerechnet", sagte die 100-Meter-Europameisterin von 2012.

Insgesamt sah Chefbundestrainer Henning Lambertz am vorletzten Tag der nationalen Titelkämpfe 13 weitere Normerfüllungen. Diese Zeiten müssen bei einem weiteren Wettkampf bis Anfang Juli in Vor- und Endlauf bestätigt werden, um dann das WM-Ticket nach Kasan sicher zu haben.

Brustschwimmer Christian vom Lehn konnte über 100 Meter seine starke Vorlaufleistung nicht verbessern. "Nicht so geil wie heute Morgen", sagte der WM-Dritte über 200 Meter von 2011. "Man kann, glaube ich, von einem gelungenen Comeback sprechen nach dem letzten Jahr", erinnerte er an sein Verletzungspech.

In 1:00,42 Minuten holte sich der Weltranglisten-Elfte seinen ersten DM-Titel seit drei Jahren. Wie vom Lehn blieben auch Marco Koch und Titelverteidiger Hendrik Feldwehr über der Teilnorm für die WM Anfang August. "Meine Brille ist mir beim Start vollgelaufen, deswegen konnte ich auf der Rückbahn nichts sehen", sagte Koch, Europameister über 200 Meter Brust. Wie für Biedermann steht auch für ihn die Hauptstrecke am Sonntag an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal