Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel und Ferrari: "Alle Erwartungen übertroffen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hochzufrieden in Shanghai  

Vettel und Ferrari: "Alle Erwartungen übertroffen"

12.04.2015, 15:09 Uhr | sid

Sebastian Vettel und Ferrari: "Alle Erwartungen übertroffen". Seit Sebastian Vettel bei Ferrari ist, sieht man ihn fast ausschließlich strahlen. (Quelle: dpa)

Seit Sebastian Vettel bei Ferrari ist, sieht man ihn fast ausschließlich strahlen. (Quelle: dpa)

Mit einem Lächeln im Gesicht schlenderte Sebastian Vettel aus dem Fahrerlager in die Nacht von Shanghai. "Mehr Podestplätze hätte ich in diesem Jahr noch nicht holen können. Vor der Saison hätte uns das sicher niemand zugetraut", sagte der sichtlich glückliche Ferrari-Pilot nach Platz drei beim Großen Preis von China: "Wir haben bisher alle Erwartungen übertroffen, das freut mich sehr."

Einzig dem siegreichen Weltmeister Lewis Hamilton und dessen Stallrivalen Nico Rosberg musste sich Vettel geschlagen geben. Zwei Wochen nach seinem Sieg in Malaysia wurde der 27-Jährige wie schon in Australien Dritter hinter den Silberpfeilen. "Das war ein sehr gutes Wochenende. Trotzdem ist die Motivation da, es künftig noch besser zu machen und Mercedes richtig unter Druck zu setzen", betonte der bestens gelaunte viermalige Weltmeister: "Wir wollen die richtig ärgern."

Vettel strahlt Zufriedenheit aus

Vor den Toren der chinesischen Millionen-Metropole gelang das noch nicht vollends, wobei Vettel zumindest zeitweise Druck auf Rosberg ausüben konnte. "Wir sind näher dran als noch vor vier Wochen in Australien", sagte Vettel. Aber man habe gedacht, mit den weichen Reifen in China besser zu sein. Wann der Traditionsrennstall aus Italien mit Mercedes auf Augenhöhe sei, könne man einfach nicht vorhersagen. "Ich hoffe nur, dass es weiter nach vorne geht", meinte Vettel.

Nach seinem Seuchenjahr 2014 bei Red Bull, als er kein einziges Rennen gewann, wirkt der Hesse bei Ferrari so glücklich wie seit seinem bislang letzten WM-Titel 2013 nicht mehr. "Vielen Dank an das fantastische Team hier und in Maranello, die Arbeit mit den Jungs macht so viel Spaß", sagte Vettel, der in der WM-Wertung Zweiter (55 Punkte) hinter Hamilton (68) bleibt.

Als zweite Kraft etablieren

Nach dem Sieg in Malaysia musste Vettel zuletzt sogar ein wenig die Erwartungen dämpfen. "Realistisch bleiben" müsse man, und wie groß der Vorsprung von Mercedes tatsächlich noch ist, wurde in Shanghai deutlich. Die Silberpfeile spielten noch in einer anderen Liga. "Es hat sicherlich keinen Sinn, wenn ich sage, dass wir Mercedes in Bahrain angreifen wollen. Alle würden lachen", sagte Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene.

Am kommenden Sonntag steht in Bahrain (ab 16.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) bereits das nächste Rennen an, und auch dort wollen die Italiener wieder die besten Verfolger von Mercedes sein. "Unser Ziel muss es sein, diese Leistungen zu bestätigen", sagte Vettel. In China jedenfalls hielten sie Williams, Red Bull und Co. ohne größere Mühe auf Distanz. Kimi Räikkönen wurde wie schon in Malaysia Vierter und rundete das starke Ferrari-Ergebnis ab.

Harmonie im Team

"Beide Autos direkt hinter den Mercedes zu haben, macht uns sehr glücklich", versicherte Vettel. Mit seinem finnischen Kumpel Räikkönen versteht er sich bestens, auch das ist ein Grund für die neue Harmonie im Team. "Ferrari ist wieder eine Mannschaft. Allen hier macht die Arbeit sehr viel Spaß", sagte Arrivabene.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal