Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik: IOC eröffnet Hotline im Kampf für sauberen Sport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

IOC eröffnet Hotline im Kampf für sauberen Sport

13.04.2015, 21:06 Uhr | dpa

Lausanne (dpa) - Im Kampf um einen sauberen Sport hat das Internationale Olympische Komitee am 13. April eine Hotline zur Meldung von Sportbetrug und Manipulation ins Leben gerufen.

Diese sogenannte Integrity- und Compliance-Hotline steht nach IOC-Angaben Athleten, Trainern, Schiedsrichtern und anderen Personen des öffentlichen Leben offen und garantiert ihnen Anonymität. Dort können verdächtige Aktivitäten im Zusammenhang mit der Manipulation von Wettbewerben oder andere Verstöße gegen den IOC-Ethikcode gemeldet werden. "Das elementare Ziel dieser Maßnahme ist, die sauberen Athleten zu schützen und ihnen, so weit wir das können, faire Bedingungen zu schaffen", sagte IOC-Präsident Thomas Bach.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017