Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Ingolstadt feiert Last-Minute-Sieg gegen Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch Pauli jubelt spät  

Spitzenreiter Ingolstadt mit Last-Minute-Sieg

17.04.2015, 20:38 Uhr | sid, dpa, t-online.de

2. Bundesliga: Ingolstadt feiert Last-Minute-Sieg gegen Düsseldorf. Teodoro Danilo Soares vom FC Ingolstadt (li.) beharkt sich mit Düsseldorfs Joel Pohjanpalo.  (Quelle: dpa)

Teodoro Danilo Soares vom FC Ingolstadt (li.) beharkt sich mit Düsseldorfs Joel Pohjanpalo. (Quelle: dpa)

In der sechsten Minute der Nachspielzeit hat der FC Ingolstadt einen Riesenschritt in Richtung des erstmaligen Bundesliga-Aufstiegs gemacht. Der Spitzenreiter der 2. Bundesliga rang Fortuna Düsseldorf am 29. Spieltag mit 3:2 (0:1) nieder und hat somit zunächst neun Punkte Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz. Der Karlsruher SC musste sich zum Auftakt des 29. Spieltags mit einem 0:0 in Sandhausen begnügen, rückte aber vorerst auf Platz drei vor. Im Abstiegskampf feierte der FC St. Pauli ebenfalls in letzter Minute einen umjubelten 1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg.

In Ingolstadt sicherte Marvin Matip (90.+6 Minute) den hart erkämpften Sieg am Ende eines kuriosen Spiels mit einem stürmisch bejubelten Kopfballtor. Nach einer halben Stunde hatte es vor 10.606 Zuschauern bereits nach einer Führung für Ingolstadt ausgesehen - aber das Spiel nahm eine überraschende Wende.

Fortuna-Kapitän Adam Bodzek hatte im Strafraum Stefan Lex festgehalten und sah die Rote Karte. Alfredo Morales trat zum Elfmeter an, Torhüter Michael Rensing parierte. Drei Minuten später spielte FCI-Verteidiger Danilo Soares einen zu kurzen Rückpass auf Torwart Ramazan Özcan, Joel Pohjanpalo sprintete dazwischen und traf mit dem Außenrist aus spitzem Winkel.

Ingolstadt dreht die Partie

Den Ausgleich erzielte Joker Moritz Hartmann (65.), doch der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Ihlas Bebou (74.) traf für die Gäste zur erneuten Führung. Mathew Leckie (86.) und Matip drehten die hochklassige Begegnung zum letztlich verdienten Sieg der Gastgeber.

KSC wieder auf Relegationsrang

Mit dem leistungsgerechten 0:0 im badischen Derby beim SV Sandhausen blieb der KSC zum elften Mal nacheinander ungeschlagen, ließ aber auch zwei wichtige Punkte liegen und verpasste den Sprung auf Platz zwei. Darmstadt 98 kann am Sonntag schon mit einem Remis wieder an Karlsruhe vorbeiziehen. Sandhausen blieb mit der Punkteteilung im Hardtwald-Stadion zum vierten Mal in Serie ohne Niederlage.

Rund 7000 KSC-Fans unter den 12.136 Zuschauern machten die Partie für die Gäste zu einem gefühlten Heimspiel, dennoch sorgte Sandhausens Lukas Kübler mit einem Schuss an den Außenpfosten für den ersten Aufreger (7. Minute). Erst nach der Pause übernahm Karlsruhe die Regie und setzte die Gastgeber unter Druck. Doch die Defensive des SVS stand sicher und ließ nur wenige Chancen zu. Auf der anderen Seite hatte der KSC Glück, dass er bei einem Freistoß von Kevin Kratz an die Latte (73.) und Andrew Wootens Kopfball (86.) nicht noch verlor.

Sobiech lässt St. Pauli jubeln

Dem FC St. Pauli ist unterdessen ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen. Die Elf von Trainer Ewald Lienen gewann gegen den Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg dank eines späten Treffers von Lasse Sobiech (90.) mit 1:0 (0:0) und schaffte zumindest vorerst den Sprung von den Abstiegsplätzen. Der zweite Heimsieg in Folge war äußerst glücklich, was Lienen und der Mehrzahl der 23.584 Fans am Millerntor allerdings herzlich egal gewesen sein wird.

Vor Sobiechs Treffer vergab Nürnberg die besten Chancen des Spiels: Peniel Mlapa und Alessandro Schöpf kurz vor und nach der Pause scheiterten. Mlapa (44.) schoss Pauli-Keeper Robin Himmelmann an, Schöpf (46.) traf nur den Außenpfosten. Für den Club setzte sich damit die Tendenz der vergangenen Wochen fort, trotz zahlreicher Möglichkeiten blieben die Franken auch im siebten Spiel in Folge ohne Sieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal