Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga-Sammler vom 30. Spieltag - HSV kann punkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuttgart verspielt Führung  

Arbeitssieg gegen Hertha: FC Bayern kann den Meistersekt kalt stellen

26.04.2015, 09:03 Uhr | t-online.de

Bundesliga-Sammler vom 30. Spieltag - HSV kann punkten. Bayern-Star Bastian Schweinsteiger (li.) bejubelt mit Mitchell Weiser seinen Siegtreffer. (Quelle: dpa)

Bayern-Star Bastian Schweinsteiger (li.) bejubelt mit Mitchell Weiser seinen Siegtreffer. (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München kann die Meisterfeier planen. Durch den knappen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Hertha BSC am 30. Bundesliga-Spieltag sind die Münchner nur noch theoretisch einholbar. Dazu müssten sie jedoch alle vier noch ausstehenden Saisonspiele verlieren, Verfolger VfL Wolfsburg alle Partien gewinnen und über 30 Tore Differenz wett machen. Bastian Schweinsteiger (80. Minute) erzielte das entscheidende Tor für den über weite Strecken eher halbherzig agierenden Rekordmeister.

Auch der Hamburger SV darf sich über ein Erfolgserlebnis freuen. Die Rothosen haben den freien Fall in Richtung 2. Bundesliga vorerst gestoppt und einen wichtigen Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelandet. Nach fünf Niederlagen in Serie setzte sich der Bundesliga-Dino mit 3:2 (2:1) gegen den FC Augsburg durch. Ivica Olic und Doppelpacker Pierre-Michel Lasogga beendeten zudem die fast zehnstündige Torflaute (597 Minuten) der Hanseaten.

Stuttgart gibt Zwei-Tore-Führung aus der Hand

Der VfB Stuttgart hat in in Sachen Klassenerhalt hingegen einen herben Rückschlag kassiert. Die Schwaben verspielten beim 2:2 (2:0)-Unentschieden im Derby gegen den SC Freiburg einen Zwei-Tore-Vorsprung. Der VfB agierten ab der 66. Spielminute nach der Gelb-Roten Karte gegen Adam Hlousek in Unterzahl.

Tristesse auch in Hannover. Denn das Debüt von Michael Frontzeck auf der 96-Trainerbank misslang. Im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim mussten sich die Niedersachsen mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. Die Hannoveraner starteten denkbar ungünstig in die Partie: Bereits nach 63 Sekunden traf 1899-Stürmer Anthony Modeste aus stark abseitsverdächtiger Position.

Leverkusen verspielt den Sieg

Bayer Leverkusen hat im Fernduell mit Borussia M'gladbach im Kampf um den direkten Champions-League-Startplatz Punkte liegen lassen. Im 56. rheinischen Bundesliga-Derby beim 1. FC Köln sprang nur ein 1:1 (0:0)-Unentschieden heraus. Hakan Calhanoglu vergab zudem einen Foulelfmeter, als er an FC-Keeper Timo Horn scheiterte. Die Werkself verpasste somit den achten Bundesliga-Sieg in Serie - und verfehlte einen neuen Vereinsrekord.

Borussia Dortmund setzt seine Jagd auf die Europa-League-Plätze durch ein 2:0 (2:0)-Erfolg über Eintracht Frankfurt fort. Pierre-Emerick Aubameyang und Shinji Kagawa trafen für die Schwarz-Gelben, die sich mit 39 Punkten vorerst auf Tabellenplatz sieben verbesserten. Damit trennen den BVB nur noch drei Punkte vom Reviernachbarn FC Schalke 04.

Auch die Situation am Tabellenende bleibt spannend. Der HSV (28 Punkte) - nun Tabellen-16. - verließ durch den siebten Saisonsieg das Tabellenende. Neues Schlusslicht ist nun Aufsteiger SC Paderborn, der aber am Sonntag noch gegen Werder Bremen spielt. Der VfB Stuttgart (27 Punkte) belegt den 17. Rang. Auf Platz 15 findet sich Hannover 96 (29 Punkte) wieder.

Mainz schlägt kriselnde Schalker

Bereits am Vortag setzte sich der FSV Mainz 05 dank eines Doppelpacks von Stefan Bell mit 2:0 (2:0) gegen den FC Schalke 04 durch. Die Rheinhessen entledigten sich mit nunmehr 37 Punkten endgültig aller Abstiegssorgen und verschärften gleichzeitig die Liga-Krise des Revierklubs. Die Pleite in Mainz war bereits das sechste sieglose Spiel der Königsblauen in Serie, die nun sogar um die Europa-League-Teilnahme bangen müssen.

Zum Abschluss des 30. Spieltages trifft Borussia Mönchengladbach am Sonntag auf den VfL Wolfsburg (ab 17.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Zuvor geht es für den Paderborn im Heimspiel gegen Bremen (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) um wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017