Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV im Angriffsmodus nach Sieg über Augsburg: "Glaube ist zurück"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wir packen den Klassenerhalt"  

Nach Sieg über Augsburg: HSV im Angriffsmodus

27.04.2015, 11:15 Uhr | t-online.de, dpa, sid

HSV im Angriffsmodus nach Sieg über Augsburg: "Glaube ist zurück". HSV-Coach Bruno Labbadia (li.) gratuliert dem zweifachen Torschützen Pierre-Michel Lasogga zu seinem Treffer. (Quelle: imago/Ulmer)

HSV-Coach Bruno Labbadia (li.) gratuliert dem zweifachen Torschützen Pierre-Michel Lasogga zu seinem Treffer. (Quelle: imago/Ulmer)

Die Hamburger Ersatzspieler stürmten das Feld, und Trainer Bruno Labbadia ballte die Faust. Nach gelungener Heimpremiere des 49-Jährigen beim Hamburger SV mit dem 3:2 (2:1) gegen den FC Augsburg war die Stimmung im Volkspark auf dem Siedepunkt. "Der Sieg hat dem Klub und der ganzen Stadt den Glauben zurückgegeben", sagte Labbadia auf der Pressekonferenz nach der Partie. Der Matchwinner sei die ganze Mannschaft, die nach den Gegentoren immer wieder nachlegte.

Nach neun sieglosen Spielen hat der Hamburger SV im Abstiegskampf der Bundesliga wieder ein Lebenszeichen gesendet. "Wir packen den Klassenerhalt!", kommentierte HSV-Verteidiger Dennis Diekmeier angriffslustig den Sieg des Bundesliga-Dinos. Der Optimismus ist zurück - auch Johan Djourou ist sich sicher: "Wir steigen nicht ab!"

Erstmals seit dem 28. Februar und 597 Minuten traf ein Hamburger wieder ins Tor: Ivica Olic brachte die Norddeutschen in Führung, Pierre-Michel Lasogga erhöhte mit einem Doppelpack. Der HSV steckte auch den zwischenzeitlichen Ausgleich weg und zeigte nach langer Zeit wieder Kämpfermoral. "Wir hatten immer eine Antwort, der Trainer hat uns hervorragend eingestellt", sagte Heiko Westermann.

Stevens ist restlos bedient

Während der Bundesliga-Dino drei überlebenswichtige Punkte einfuhr, patzte die Konkurrenz im Abstiegskampf. Der VfB Stuttgart kam im Baden-Württemberg-Derby gegen den SC Freiburg nicht über ein 2:2 hinaus und blieb Vorletzter. Durch die Punktgewinne zogen HSV und VfB am SC Paderborn vorbei, der vor seiner Sonntags-Begegnung gegen Werder Bremen erstmals in dieser Spielzeit auf den letzten Rang zurückfiel.

Im Gegensatz zum HSV verspielten die Stuttgarter einen 2:0-Vorsprung und verpasste den wichtigen Sieg. VfB-Trainer Huub Stevens war nach der Partie restlos bedient. Der Niederländer konnte überhaupt nicht nachvollziehen, dass sein VfB "so ein Spiel noch aus der Hand gibt". Er habe es in der Pause zwar schon "geahnt und habe gewarnt. Ich habe aber gegen eine Wand geredet".

Hannovers Talfahrt hält weiter an

Auch in Hannover brennt weiterhin der Baum. Zum Einstand des neuen Trainers Michael Frontzeck hielt die rasante Talfahrt von Hannover 96 mit dem 1:2 gegen 1899 Hoffenheim an. Schlechter hätte es für Hannover zum Einstand von Korkut-Nachfolger Frontzeck kaum laufen können. Nach wenig mehr als 60 Sekunden gingen die Gäste aus Hoffenheim durch Anthony Modeste in Führung. Der Abstiegskandidat kämpfte sich zwar nochmal in die Partie zurück und glich durch Lars Stindl aus. Doch sieben Minuten vor dem Ende führte eine Unaufmerksamkeit der 96-Abwehr zum 1:2 durch Sven Schipplock - das 14. sieglose Spiel für die Niedersachsen nacheinander.

Den Abstiegskandidaten läuft die Zeit davon. Nur noch vier Spieltage bleiben den Krisen-Klubs, das Ruder herumzureißen. Zumindest der HSV scheint den Ernst der Lage endlich verstanden zu haben. "Diesen Sieg haben wir einfach gebraucht. Unter dem Druck, der heute da war, hat die Mannschaft das sehr gut gemacht. Ich hoffe, das gibt uns Auftrieb", sagte Labbadia.

Und auch Hamburgs Lebensversicherung Lasogga will den Schwung der Partie in die nächsten Spiele mitnehmen: "Wir müssen jede Woche den Kampf annehmen und dann bin ich mir sicher, dass wir die nötigen Punkte sammeln werden."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal