Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport - Nationenpreis-Serie: Springreiter zu Beginn nicht dabei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Nationenpreis-Serie: Springreiter zu Beginn nicht dabei

29.04.2015, 12:48 Uhr | dpa

Redefin (dpa) - Die deutschen Springreiter werden beim Auftakt der Nationenpreis-Serie am Wochenende im belgischen Lummen kein Team an den Start bringen.

"Es gibt so viele Turniere am Wochenende, und wir wollen auch die deutschen Veranstaltungen gut besetzen", sagte Bundestrainer Otto Becker. "Außerdem können wir in Lummen keine Punkte sammeln."

Fünf deutsche Topreiter starten lieber bei der höher dotierten Station der Global Champions Tour in Madrid. Die meisten anderen Profis reiten bei den Turnieren in Redefin und Mannheim.   

Die traditionsreiche Nationenpreis-Serie hat seit zwei Jahren ein kompliziertes Reglement. Jede Mannschaft der Division 1 kann nur bei vier der acht Stationen Punkte sammeln und muss diese vor der Saison festlegen. Das deutsche Team punktet lediglich bei den Turnieren in St. Gallen, Rotterdam, Falsterbo und Hickstead. Aachen gehört seit dem vergangenen Jahr nicht mehr zu der Serie.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal