Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Darmstadt 98 schlägt FCK im Topspiel, Braunschweig siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auch Braunschweig weiter im Rennen  

Darmstadt gewinnt packendes Topspiel gegen Lautern

02.05.2015, 15:21 Uhr | t-online.de

2. Liga: Darmstadt 98 schlägt FCK im Topspiel, Braunschweig siegt. Kaiserslautern zu Gast am Böllenfalltor: Markus Karl (re.) versucht, den Darmstädter Marcel Heller abzudrängen. (Quelle: imago)

Kaiserslautern zu Gast am Böllenfalltor: Markus Karl (re.) versucht, den Darmstädter Marcel Heller abzudrängen. (Quelle: imago)

Das Aufstiegsrennen in der 2. Liga bleibt weiter immens spannend: Im spektakulären Topspiel des 31. Spieltags feierte der SV Darmstadt 98 einen 3:2 (3:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die Lilien schoben sich so auf den Relegationsrang drei vor. Die zweitplatzierten Lauterer hingegen verpassten es, den direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten. Eintracht Braunschweig bleibt durch einen 2:0 (0:0)-Erfolg gegen den FSV Frankfurt ebenfalls an der Spitzengruppe dran.

Die Gäste gingen im Stadion am Böllenfalltor zunächst in Führung. Kerem Demirbay erzielte das 1:0 für den FCK mit einem direkt verwandelten Eckball in der 13. Minute, wobei Lilien-Keeper Christian Mathenia keine gute Figur machte.

FCK: Die Lilien sind auf einen Punkt dran

Innerhalb weniger Minuten drehten die Darmstädter das Spiel jedoch. Romain Bregerie konnte zunächst durch einen umstrittenen Foulelfmeter ausgleichen (19.). Marius Müller hatte Marcel Heller zuvor von den Beinen geholt. Die Führung erzielte Ronny König in der 22. Minute, nachdem ihm Chris Löwe einen langen Ball aus der Darmstädter Hälfte unglücklich per Kopf vorlegte. Kurz vor der Pause traf Hanno Behrens mit einer sehenswerten Direktabnahme zum 3:1 (40.).

Kurz vor Schluss machte es SVD-Keeper Mathenia durch seinen zweiten Patzer des Tages nochmal spannend, als ihm ein hoher Ball von Kevin Stöger durch die Hände ins eigene Tor flutschte (88.). Darmstadt liegt nun einen Zähler hinter dem FCK, der 54 Punkte auf dem Konto hat.

Dank Berggreen: Eintracht in Lauerstellung

Das zweite Samstagsspiel zwischen Braunschweig und Frankfurt begann deutlich weniger furios. Nach einer torlosen ersten Hälfte traf Emil Berggreen in der 59. und 69. Minute doppelt für die Niedersachsen, die als Fünfter mit drei Punkten Rückstand auf Darmstadt (53) immer noch Chancen auf den Aufstieg haben. Den Bornheimern (Platz 12, 36 Punkte) gelang es erneut nicht, sich aller Abstiegssorgen zu entledigen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017