Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Ingolstadt 04 vergibt gegen 1. FC Nürnberg ersten Matchball

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Remis gegen Nürnberg  

Ingolstadt vergibt den ersten Matchball

04.05.2015, 22:12 Uhr | t-online.de, dpa

FC Ingolstadt 04 vergibt gegen 1. FC Nürnberg ersten Matchball. Ingolstadts Alfredo Gonzales (re.) im Duell mit Guido Burgstaller. (Quelle: dpa)

Ingolstadts Alfredo Gonzales (re.) im Duell mit Guido Burgstaller. (Quelle: dpa)

Der Sekt in Ingolstadt bleibt noch mindestens eine Woche im Kühlschrank. Durch ein 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg haben die Schanzer ihre erste Chance verpasst, den Aufstieg so gut wie sicher zu machen. Nach der Führung durch Javier Pinolas Eigentor (70. Minute) konnten sich die Fans nur zwei Minuten freuen, ehe Nürnbergs Danny Blum umgehend der Ausgleich gelang.

Bei einem Sieg hätte das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl neun Punkte Vorsprung vor dem Relegationsrang gehabt - bei nur noch neun zu vergebenen Punkten. Mit einem Erfolg beim VfL Bochum am kommenden 32. Spieltag kann Ingolstadt den Aufstieg aber perfekt machen und zum 54. Bundesliga-Team der Geschichte aufsteigen.

Überraschend starke Gäste

Vor 15.000 Zuschauern in der insgesamt erst zum dritten Mal ausverkauften Ingolstädter Arena tat sich der enteilte Tabellenführer überraschend schwer gegen aggressiv auftretende Nürnberger. Die im Zweitliga-Mittelfeld verlorenen Franken legten nach einer vollkommen enttäuschenden Spielzeit all ihre verbliebene Power ins Spiel und belohnten sich mit einem Zähler.

Ohne den verletzten Kapitän Marvin Matip wirkten die Gastgeber in der Defensive anfällig und hatten Glück, dass FCN-Profi Alessandro Schöpf nach 24 Minuten per Freistoß nur den Pfosten traf. Auch Niklas Stark (10.) und Jakub Sylvestr (18.) waren zweimal nah an der Gästeführung, verfehlten ihr Ziel aber jeweils knapp.

Pinola macht seinen Fehler wieder wett

Die Ingolstädter hielten in einer hektischen Partie engagiert dagegen, doch es fehlte an Durchschlagskraft. So blieben zwei Distanzschüsse von Pascal Groß (19.) und Stefan Lex (43.) zunächst die einzigen guten Möglichkeiten. Die bis dato größte Chance vergab Alfredo Morales (53.), der aus zwei Metern per Kopf das lange Eck verfehlte.

Mit zunehmender Spielzeit wurden die Angriffsversuche der Gastgeber immer hartnäckiger. Doch erst Nürnbergs Pinola traf ins Tor - nach einer Ecke unbedrängt ins eigene. Wenig später war der Verteidiger als Flankengeber Wegbereiter des Ausgleichs.

Kurz vor Schluss hatte der Club noch die große Chance auf den Sieg, als der Ball nach einer Ecke von Danny Blum an den Pfosten klatschte und FCIs Benjamin Hübner ihn von der Linie kratzte. So blieb es beim 1:1.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal