Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Kanu: Drei deutsche Kanu-Olympiasieger verpassen die WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kanu  

Drei deutsche Kanu-Olympiasieger verpassen die WM

10.05.2015, 13:59 Uhr | dpa

Kanu: Drei deutsche Kanu-Olympiasieger verpassen die WM. Kurt Kuschela gewann in London Gold.

Kurt Kuschela gewann in London Gold. Foto: Robert Ghement. (Quelle: dpa)

Duisburg (dpa) - Die Peking-Olympiasieger Andreas Ihle und Martin Hollstein sowie London-Goldmedaillengewinner Kurt Kuschela haben den Sprung ins Nationalteam verpasst und fehlen damit bei der Kanu-WM im August in Mailand.

"Sie sind nicht in der erweiterten Mannschaft", bestätigte Bundestrainer Reiner Kießler. Die Kajakpiloten Ihle und Hollstein konnten zum Abschluss der nationalen Qualifikation am Wochenende in Duisburg ebenso wie vor drei Wochen bei den ersten Ausscheidungsrennen nicht an ihre frühere Form anschließen.

Gemeinsam hatten sie 2008 in Peking im K2 Olympia-Gold und 2012 in London Bronze gewonnen. Kuschela, der sich gegen die Konkurrenz ebenfalls nicht durchsetzen konnte, hatte vor drei Jahren mit seinem Teamkollegen Peter Kretschmer Olympia-Gold im Canadier-Zweier geholt. Der Leipziger Kretschmer wahrte stattdessen nun seine Chance und darf sich nach Kießlers Angaben beim Heim-Weltcup in Duisburg in zwei Wochen in einem Boot mit Michael Müller beweisen. Am Niederrhein sollen die beiden den Kampf um einen WM-Startplatz im C2 gegen das etablierte Duo Yul Oeltze/Ronald Verch aufnehmen.

Bei der zweiten Qualifikation bekamen die etablierten Asse um Sebastian Brendel, Franziska Weber und Max Hoff eine Woche nach der überaus erfolgreichen EM eine Ruhepause verordnet. Dafür überzeugten über die Sprintdistanz Max Lemke und Sabine Volz (beide Kajak) ebenso wie Stefan Holtz (Canadier). Über die Mittelstrecke empfahlen sich Lukas Reuschenbach, Tibor Gecsö und Martin Schubert für Plätze im Kajak-Vierer, auf den es bei der WM besonders ankommt: Eine schlechte Leistung des Großbootes würde für Rio gleich vier Starttickets kosten. Bei den Frauen zeigten sich Verena Hantl, Conny Waßmuth und Zweier-Olympiasiegerin Tina Dietze über 500 Meter gut in Form.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal