Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Köln sichert Klassenerhalt - Schalke 04 muss zulegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsburg schlägt Paderborn  

Köln macht Klassenerhalt perfekt und verschärft die Schalker Krise

11.05.2015, 07:30 Uhr | t-online.de

1. FC Köln sichert Klassenerhalt - Schalke 04 muss zulegen. Benedikt Höwedes landet unsanft auf dem Boden. (Quelle: AP/dpa)

Benedikt Höwedes landet unsanft auf dem Boden. (Quelle: AP/dpa)

Der FC Schalke 04 hat zum Ende des 32. Bundesliga-Spieltags mit 0:2 (0:1) beim 1. FC Köln verloren und droht auch noch die Teilnahme an der Europa League zu verspielen. Dagegen hat sich der VfL Wolfsburg mit einem 3:1 (2:0)-Sieg beim SC Paderborn die direkte Qualifikation zur Champions League gesichert. Die Paderborner rutschten durch die Niederlage wieder auf einen direkten Abstiegsplatz.

Der überragende Marcel Risse brachte die Geißbock-Elf mit seinem Treffer in der 34. Minute früh auf die Siegesstraße. Yannick Gerhardt sorgte kurz vor Schluss für die endgültige Entscheidung. Während die Kölner dadurch endgültig den Klassenerhalt feiern können, droht den Königsblauen eine Horror-Saison und der Fall aus den Europa-League-Plätzen. Der Vorsprung des aktuell Sechsplatzierten auf Dortmund und Bremen beträgt nur noch zwei Zähler.

Dost zeigt sich treffsicher

Jubel dagegen in Wolfsburg über die definitive Teilnahme an der Königsklasse. Vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Benteler-Arena gab sich das Team von Dieter Hecking keine Blöße und zeigte gegen den Aufsteiger ein konzentrierte Leistung. Timm Klose (15.) und Bast Dost (25.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse.

Tags zuvor hatte sich Gladbach im Duell um einen direkten Startplatz in der Champions League gegen Bayer Leverkusen einen großen Vorteil verschafft. Dank des 3:0-Erfolgs gegen den Werksklub bauten sie den Vorsprung auf den Viertplatzierten aus Leverkusen auf fünf Zähler aus.

BVB rückt auf Platz sieben vor

Tabellenführer FC Bayern musste dagegen eine 0:1-Niederlage gegen den FC Augsburg hinnehmen. Der Rekordmeister spielte dabei ab der 13. Minute mit zehn Mann. Torwart Pepe Reina sah nach einer Notbremse die Rote Karte. Bobadilla erzielte in der 71. Minute den Siegtreffer für die Gäste.

Dortmund setzt unterdessen seine Aufholjagd fort. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp verbesserte sich durch einen 2:0-Sieg gegen Hertha BSC auf Rang sieben. Der würde für die Teilnahme an der Europa League reichen, da der BVB im Pokalfinale steht. Der Hauptstadtklub bleibt dagegen bei 34 Zählern stehen und bangt wieder um den Klassenerhalt.

Stuttgart darf wieder offen

Ebenso wie Hannover 96. Auch im dritten Spiel unter Neu-Coach Michael Frontzeck muss der Klub weiter auf den ersten Sieg warten. Gegen Werder Bremen kamen die Niedersachsen nur zu einem 1:1. Hannover liegt derzeit mit 31 Zählern auf dem 16. Tabellenplatz.

Das Tabellenende ziert zwar weiterhin der VfB Stuttgart, doch dank des 2:0-Erfolgs gegen den FSV Mainz 05 beträgt der Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz nur noch ein Punkt. Dort rangiert der SC Freiburg, der bereits am Freitag beim Hamburger SV 1:1 spielte. In einem weiteren Spiel bezwang Eintracht Frankfurt die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal