Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: FIFA stellt neues Beobachtungssystem gegen Rassismus vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

FIFA stellt neues Beobachtungssystem gegen Rassismus vor

12.05.2015, 13:26 Uhr | dpa

London (dpa) - Mit eigens eingesetzten Spielbeobachtern für rassistische Vorfälle in Stadien will die FIFA den Kampf gegen Diskriminierung verstärken. Das neue Beobachtungssystem soll erstmals in den Qualifikationspartien für die WM 2018 in Russland zum Einsatz kommen.

Das teilte der Fußball-Weltverband bei einer Pressekonferenz in London mit. FIFA-Präsident Joseph Blatter sprach von einer "konkreten Maßnahme, die ein unmissverständliches Signal für Vielfalt und gegen Diskriminierung aussendet".

Die Spielbeobachter sollen bei den Begegnungen auf diskriminierende Vorfälle achten und diese melden. Dies solle "insbesondere dabei helfen, die Justizverfahren zu optimieren, indem dringend benötigte Beweise für mögliche Sanktionen gesichert werden", hieß es in einer Mitteilung. Auf Grundlage des Berichts des Beobachters entscheidet die FIFA über die Eröffnung eines Disziplinarverfahrens.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal