Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey: Hockey-Herren gewinnen zweites Testspiel gegen Irland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hockey  

Hockey-Herren gewinnen zweites Testspiel gegen Irland

12.05.2015, 19:52 Uhr | dpa

Hockey: Hockey-Herren gewinnen zweites Testspiel gegen Irland. Nationalspieler Christopher Zeller erzielte zwei Tore.

Nationalspieler Christopher Zeller erzielte zwei Tore. Foto: Bas Czerwinski. (Quelle: dpa)

Krefeld (dpa) - Die deutschen Hockey-Herren haben auch das zweite Test-Länderspiel gegen Irland für sich entschieden. Einen Tag nach dem knappen 3:2-Erfolg gewann das Team von Bundestrainer Markus Weise in Krefeld glatt mit 6:2 (3:2) gegen die Iren.

Christopher Zeller (2 Tore), Moritz Fürste, Florian Fuchs, Oskar Deecke und Christopher Wesley (je 1) trafen für den Olympiasieger. "Das Spiel war aus unserer Sicht eine Klasse besser als gestern. So geht das alles in die richtige Richtung, das war eine Steigerung, die sich gut anfühlt. Das haben die Jungs gut gemacht", meinte Weise. Er wird voraussichtlich an diesem Mittwoch seinen Kader für das erste Olympia-Qualifikationsturnier benennen, das in der ersten Juni-Hälfte in Buenos Aires stattfindet.

Die deutschen Hockey-Damen verloren das zweite Vorbereitungsspiel auf die Olympia-Qualifikation gegen Belgien knapp. Einen Tag nach dem 1:0-Erfolg unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders den Belgierinnen in Moers mit 2:3 (1:2). Janne Müller-Wieland und Cecile Pieper erzielten die Tore für das DHB-Team, das Verletzungspech zu beklagen hatte. Spielführerin Julia Müller fiel durch eine beim Aufwärmen erlittenen Wadenverletzung ganz aus, während Lisa Altenburg bei ihrem Comeback einen Ball ans Kinn bekam und im Krankenhaus genäht werden musste.

"Die Mädels haben sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und nach dem anstrengenden Lehrgang mit letztem Sprit im Tank einen guten Job gemacht. Wir haben heute einfach nur zu viele Chancen vergeben", sagte Mülders. Bis zur ersten Olympia-Ausscheidung beim World-League-Turnier in Valencia hat er noch rund einen Monat Zeit, um in seinem bereits nominierten Kader den Feinschliff vorzunehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal