Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga-Abstieg: t-online.de-Nutzer tippen auf Stuttgart und Paderborn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wer steigt ab?  

Nutzer von t-online.de tippen auf Stuttgart und Paderborn

15.05.2015, 12:32 Uhr | t-online.de

Bundesliga-Abstieg: t-online.de-Nutzer tippen auf Stuttgart und Paderborn. Die Angst vor dem Abstieg ist VfB-Star Martin Harnik ins Gesicht geschrieben. (Quelle: imago/Pressefoto Baumann)

Die Angst vor dem Abstieg ist VfB-Star Martin Harnik ins Gesicht geschrieben. (Quelle: Pressefoto Baumann/imago)

Spannender kann es kaum sein: Sechs Vereine kämpfen in der Bundesliga noch um den Klassenerhalt. Nur vier Punkte trennen Schlusslicht VfB Stuttgart vom Tabellen-13. Hertha BSC. An den letzten beiden Spieltagen kommt es zudem noch zu drei direkten Duellen der Kandidaten.

Die Nutzer von t-online.de haben sich bereits entschieden, wer den Gang in die 2. Bundesliga antreten muss. In einem Voting, bei dem Mehrfachnennungen möglich waren, haben bislang über 32.500 User (Stand 15.5., 22.30 Uhr) abgestimmt. Die Mehrheit ist überzeugt, dass der VfB Stuttgart (28 Prozent der abgegebenen Stimmen) und der SC Paderborn (24) absteigen.

Hannover 96 (19 Prozent) würde demnach den Relegationsplatz belegen, der SC Freiburg (15), der Hamburger SV (11) und Hertha BSC (2) würden sich retten. (alle Prozentzahlen gerundet)

UMFRAGE
Welche Teams steigen aus der Bundesliga ab? (Mehrfachantworten möglich)

Balakov drückt die Daumen

Der frühere VfB-Star Krassimir Balakov glaubt dagegen noch an die Rettung der Stuttgarter. "Die Situation ist nicht einfach, ich bin aber ein grundsätzlich optimistischer Mensch. Ich glaube an die Rettung", sagte der ehemalige Spielmacher und ergänzte: "Ich verfolge natürlich den VfB, er war ein Teil von meinem sportlichen Leben. Ich fiebere mit und drücke ihm die Daumen."

Der Bulgare war von 1995 bis 2003 bei den Schwaben aktiv und wird noch heute von den Fans geliebt. Mit den beiden Stürmern Giovane Elber und Fredi Bobic bildete er damals aufgrund der hohen spielerischen Klasse das sogenannte Magische Dreieck.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal