Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA-Präsident gesucht: Blatter-Konkurrent van Praag vor Rückzug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Blatter-Konkurrent van Praag angeblich vor Rückzug

20.05.2015, 12:56 Uhr | dpa

FIFA-Präsident gesucht: Blatter-Konkurrent van Praag vor Rückzug. Michael van Praag zieht seine FIFA-Kandidatur offenbar zurück.

Michael van Praag zieht seine FIFA-Kandidatur offenbar zurück. Foto: Georg Hochmuth. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - Während Joseph Blatter als selbsterklärter Diplomat für den Fußball-Frieden durch Israel und Palästina reist, deuten sich für den Machtkampf um den Posten als FIFA-Präsident personelle Entscheidungen im Kreise seiner drei Herausforderer an.

Der Niederländer Michael van Praag will nach Informationen der Zeitung "De Volkskrant" seine Kandidatur für das Präsidentenamt kurz vor dem FIFA-Wahlkongress am 29. Mai in Zürich zurückziehen, um Prinz Ali bin al-Hussein als offenbar aussichtsreichsten Konkurrenten Blatters den Rücken zu stärken.

Van Praag bestätigte den Bericht zunächst nicht. Ein Statement seines Wahlkampf-Teams lässt aber Raum für Spekulationen. "Unser gemeinsames Ziel ist, einen Wandel in der FIFA zu erreichen - es ist gut, dass eine wachsende internationale Koalition nach diesem Ziel strebt. Das ist unser Hauptaugenmerk. Es ist zu früh, darüber zu sprechen, welcher Kandidat die größten Chancen hat", sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Angeblich soll auch Ex-Profi Luis Figo in Kürze seinen Rückzug als weiterer Herausforderer von Blatter verkünden, hieß es in den Niederlanden. "Wir kommentieren Gerüchte nicht, aber wir wiederholen, was wir vom ersten Tag an gesagt haben. Luis ist ein unabhängiger Kandidat und wird unabhängig bleiben", reagierte dessen Wahlkampf-Team. Eine angeblich bevorstehende Reise in die Niederlande wurde dementiert.

Bestätigt wurde vom van-Praag-Lager allerdings, dass die drei Kandidaten ihre Kräfte bündeln wollen, um eine erneute Amtszeit von Blatter zu verhindern - und zu diesem Zwecke auch bereits miteinander gesprochen haben. Vor wenigen Wochen war noch über einen Rückzug Al-Husseins spekuliert worden, nachdem der jordanische Prinz erwähnt hatte, es sei sinnvoll, nur mit einem Gegenkandidaten des seit 1998 amtierenden Blatters ins finale Rennen zu gehen. Al-Hussein, bislang FIFA-Vizepräsident, hatte sein asiatisches Mandat für das Exekutivkomitee für die kommenden vier Jahre kürzlich verloren und würde bei einer Wahlniederlage komplett aus dem Fußball-Führungszirkel ausscheiden.

Alle drei Bewerber hatten stets ihre Autonomie beteuert. Es gilt aber als verbrieft, dass das Trio aus UEFA-Kreisen unterstützt oder zumindest motiviert wurde. Der Deutsche Fußball-Bund hatte sich bislang nicht öffentlich zu einem Bewerber bekannt - lediglich ein erneutes Votum für Blatter wurde ausgeschlossen. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hatte allerdings van Praag, mit dem er gemeinsam im UEFA-Exekutivkomitee sitzt, als hervorragenden Kandidaten bezeichnet.

Die Zeitung "De Volkskrant" beruft sich auf Quellen beim Fußball-Weltverband. Demnach soll Al-Hussein mehr Stimmen der 209 FIFA-Mitglieder bei der Wahl am 29. Mai in Zürich bekommen können. Der europäische Verband UEFA will dem Zeitungsbericht zufolge seine Mitglieder aufrufen, den Jordanier zu unterstützen - ein einheitliches Wahlverhalten der Europäer ist bislang nicht gewiss. Blatter ist angesichts der zugesagten Unterstützung aller afrikanischen und vieler asiatischer Mitglieder der Wahlerfolg für eine fünfte Amtszeit allerdings ohnehin praktisch sicher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal