Sie sind hier: Home > Sport >

Fakten zum Stadtrennen: "Monaco ist das Juwel in der Krone des Formel-1-Kalenders"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fakten zum Stadtrennen  

"Monaco ist das Juwel in der Krone des Formel-1-Kalenders"

21.05.2015, 11:02 Uhr | dpa

Fakten zum Stadtrennen: "Monaco ist das Juwel in der Krone des Formel-1-Kalenders". Ayrton Senna bei seinem ersten Sieg im Fürstentum Monaco 1987. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Ayrton Senna bei seinem ersten Sieg im Fürstentum Monaco 1987. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Der Große Preis von Monaco ist das berühmteste alle Formel-1-Rennen. Ein Sieg im Fürstentum ist prestigeträchtiger als jeder andere. Zum ersten Mal fand hier 1950 ein Grand Prix statt. Die Strecke ist 3,340 Meter lang, die am Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) 78 Mal umrundet werden muss.

Wir haben alles Wissenswerte über den fünften Saisonlauf für Sie zusammengestellt.

Rekordsieger

Ayrton Senna (1987, 1989 bis 1993)

Die Besonderheit

Nirgendwo ist die Pole Position so wichtig wie in den Häuserschluchten des Fürstentums. Seit 2004 ging der spätere Sieger nur einmal nicht von Startplatz eins ins Rennen. 2008 war das der spätere Weltmeister Lewis Hamilton von Position drei.

Das Streckenprofil

Casino, Rascasse, Sainte Devote und Tabac - allein die Namen dieser Kurven klingen wie pure Formel-1-Geschichte. Auf dem engen Stadtkurs an der malerischen Cote d'Azur wird kein Fehler verziehen. Die Kulisse ist aufregend: der Yacht-Hafen, die Luxus-Immobilien der Jetsetter und der Schatten des Fürstenpalastes.

Das sagen die Fahrer: Nico Rosberg (Mercedes): "Ein Formel-1-Auto in Monaco zu fahren, ist fantastisch. Jeder Fahrer freut sich auf dieses Event." Daniel Ricciardo (Red Bull): "Der Kurs hat so viel Charakter, du kannst es regelrecht im Auto fühlen." Jenson Button (McLaren): "Monaco ist das Juwel in der Krone des Formel-1-Kalenders."

Der deutsche Faktor

Nico Rosberg schnappte sich in den vergangenen beiden Jahren jeweils die Pole und dann auch den Grand-Prix-Erfolg. Drei Siege in Serie holten bislang nur Ayrton Senna, Alain Prost und Graham Hill. Michael Schumacher fuhr fünfmal als Erster durchs Ziel, Sebastian Vettel ließ die Konkurrenz 2011 hinter sich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Zecken-Mythen aufgeklärt 
Die fiesen Sauger können uns jetzt schon gefährlich werden

Ein Zeckenexperte gibt Tipps, wie Sie optimal auf die Plagegeister reagieren. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal