Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel fehlen die "Grid Girls" beim Rennen in Monaco

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 in Monaco  

Sebastian Vettel kann in Zukunft auf die "Grid Boys" verzichten

25.05.2015, 15:24 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel freute sich diebisch über Platz zwei beim Formel-1-Rennen in Monaco, hatte Mitgefühl mit dem großen Verlierer Lewis Hamilton und ein großes Anliegen. "Eine Sache hat mir heute überhaupt nicht gepasst: Wir hatten keine Grid Girls. Das sollten wir schnell wieder ändern", merkte der Ferrari-Star nach dem Chaos-Rennen im Fürstentum an - mit einem breiten Lächeln im Gesicht.

"Grid Boys" bei der Formel-1-Startaufstellung

Das Thema mit den Schönheiten, die in der Startaufstellung dieses Mal durch männliche Kollegen ersetzt worden waren, ließ den viermaligen Weltmeister nicht mehr los. "Ich verstehe es nicht. Sorry. Wenn ich auf Männer stehen würde, wäre es etwas anderes, aber das tue ich nicht. Und das Auto zu parken und auf den Hintern von einem George oder Dave zu gucken, das hat mir nicht gefallen", sagte der Familienvater. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal