Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - Ermittlungen: Russland sieht sich nicht belastet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Ermittlungen: Russland sieht sich nicht belastet

27.05.2015, 15:24 Uhr | dpa

Fußball - Ermittlungen: Russland sieht sich nicht belastet. Russland fühlt sich als WM-Gastgeber von den Ermittlungen beim Weltverband FIFA nicht betroffen.

Russland fühlt sich als WM-Gastgeber von den Ermittlungen beim Weltverband FIFA nicht betroffen.Foto: Maxim Shipenkov. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Russland sieht sich als Gastgeber der Fußball-WM 2018 durch die Festnahmen und Ermittlungen beim Weltverband FIFA nicht belastet.

Die betroffenen Funktionäre hätten "keine Beziehung" zu dem Turnier in drei Jahren, sagte Sportminister Witali Mutko der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Russland sei zur Zusammenarbeit mit den Behörden bereit. "Wir haben nichts zu verbergen."

Vizeparlamentschef Igor Lebedew begrüßte die Ermittlungen. "Diebstahl und Korruption müssen bekämpft werden, ob bei internationalen Organisationen oder etwa beim russischen Fußballverband", meinte er. Russlands Gastgeberrolle sei nicht gefährdet. "Ich sehe da keinen Zusammenhang. Die Vorbereitungen bei uns laufen", sagte Lebedew.

Ähnlich äußerte sich der Vorsitzende des Sportausschusses der Staatsduma, Igor Ananski. "Alle Kommentare, wonach Russland die WM abgeben müsste, sind grundlos", betonte der Abgeordnete.

Sein Parlamentskollege Nikolai Lewitschew forderte eine objektive Untersuchung der Vorwürfe. Besonders die Rolle der US-Justiz, deren Ermittlungen hinter den Verdächtigungen stecken, müsse geklärt werden. Es bestehe die Gefahr, dass Russland verleumdet werde und am Ende die Weltmeisterschaft verliere, meinte Lewitschew. Sein Kollege Wassili Schestakow warnte vor einer Politisierung des Skandals.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal