Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Frankreichs Verband nicht auf Platini-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Frankreichs Verband nicht auf Platini-Kurs

30.05.2015, 11:24 Uhr | dpa

Fußball: Frankreichs Verband nicht auf Platini-Kurs. Frankreichs Verbandspräsident Noël Le Graët.

Frankreichs Verbandspräsident Noël Le Graët. Foto: Yoan Valat. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Frankreichs Fußball-Verband hat UEFA-Chef Michel Platini brüskiert und sich bei der FIFA-Präsidentschaftswahl für Joseph Blatter entschieden.

"Ich habe für Joseph Blatter gestimmt. Zwischen ihm und Prinz Ali war es für mich die bessere Wahl", sagte Frankreichs Verbandspräsident Noël Le Graët nach der Abstimmung beim FIFA-Kongress am Freitag in Zürich französischen Medienberichten zufolge. Le Graëts Landsmann Platini ist ausgesprochener Blatter-Kritiker.

Vor dem Kongress hatte Platini den Schweizer nochmals in einem Vier-Augen-Gespräch zum Rückzug aufgefordert. Innerhalb der UEFA hatte er auf 45 bis 46 der 53 Stimmen für Al-Hussein gehofft. Seinen eigenen nationalen Verband, für den er mitverantwortlich die WM 1998 organisiert und als großer Star 72 Länderspiele bestritten hatte, konnte er aber nicht vom Anti-Blatter-Kurs überzeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017