Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball - Rauball: UEFA muss Auftritt hinterfragen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Rauball: UEFA muss Auftritt hinterfragen

31.05.2015, 09:19 Uhr | dpa

Fußball - Rauball: UEFA muss Auftritt hinterfragen. Reinhard Rauball beim FIFA-Kongress in Zürich.

Reinhard Rauball beim FIFA-Kongress in Zürich. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Ligapräsident Reinhard Rauball hat Europas Fußball-Spitzen zu einer Aufarbeitung des gescheiterten Angriffs auf den umstrittenen FIFA-Chef Joseph Blatter aufgefordert.

"Die UEFA muss intern kritisch ihren Auftritt auf dem FIFA-Kongress hinterfragen, Schwachpunkte klar definieren und eine Strategie entwickeln, wie künftig europäische Interessen durchgesetzt werden können", sagte Rauball der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Die UEFA um Präsident Michel Platini hatte beim Kongress des Weltverbands FIFA den Blatter-Herausforderer Prinz Ali bin al-Hussein unterstützt. Trotz des jüngsten Korruptionsskandals und der Festnahmen von sieben Fußball-Topfunktionären in Zürich war Blatter als FIFA-Präsident wiedergewählt worden.

Die UEFA hatte wegen der Ereignisse zunächst mit einem Boykott des Kongresses gedroht, dann aber doch darauf verzichtet. Während der Veranstaltung gab es keine verbalen Attacken gegen Blatter von UEFA-Vertretern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017