Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Europaspiele 2015 in Baku: 265 deutsche Sportler sind dabei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportereignisse  

265 deutsche Sportler bei Europaspielen in Baku

09.06.2015, 13:48 Uhr | dpa

Europaspiele 2015 in Baku: 265 deutsche Sportler sind dabei. Dimitrij Ovtcharov (l) und Timo Boll gehören zum deutschen Team bei den Europaspielen.

Dimitrij Ovtcharov (l) und Timo Boll gehören zum deutschen Team bei den Europaspielen. Foto: Rolex Dela Pena. (Quelle: dpa)

Baku (dpa) - Nach Volleyballern, Triathleten und Wasserballern starten am Mittwoch auch die Tischtennis-Stars Timo Boll sowie Dimitrij Ovtcharov und der frühere Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen ins Abenteuer Europaspiele.

Insgesamt werden 265 deutsche Athleten, 124 Frauen und 141 Männer, bei den Premieren-Kontinentalwettkämpfen (12. bis 28. Juni) im aserbaidschanischen Baku teilnehmen. Das teilte der Deutsche Olympische Sportbund drei Tage vor der Eröffnung am 12. Juni mit.

Der deutsche Fahnenträger wird beim Abflug vom Frankfurter Flughafen bekanntgegeben.

Bei den Europaspielen werden 253 Goldmedaillen vergeben, dabei finden auch Wettkämpfe in den nicht-olympischen Sportarten Strandfußball, Karate, dem russischen Militär-Kampfsport Sambo oder einer Form des Basketballs, bei der Drei gegen Drei spielen, statt.

Im Tischtennis, Schießen und Triathlon geht es jeweils um ein Ticket für Olympia 2016 in Rio de Janeiro. In weiteren Sportarten gibt es Qualifikations- oder Ranglistenpunkte für die kommenden Sommerspiele.

Der sportliche Wert unterscheidet sich in den einzelnen Sportarten deutlich. Beim Schwimmen starten Junioren, in der Leichtathletik wird es nur einen drittklassigen Team-Wettbewerb ohne deutsche Beteiligung geben. Keine deutschen Teilnehmer sind zudem im Basketball, Sambo, Strandfußball und Straßenrad dabei.

Die Wahl Aserbaidschans als Gastgeber stößt bei Menschenrechtsorganisationen auf große Kritik. Sie prangern Verstöße gegen Menschenrechte und Pressefreiheit in dem autoritär geführten Land an. Human Rights Watch zufolge wurden im vergangenen Jahr 35 Journalisten, Menschenrechtler und politische Aktivisten strafrechtlich verfolgt oder verhaftet.

Der DOSB äußerte sich Anfang des Jahres "beunruhigt" aufgrund der Repressalien gegen Journalisten. "Die Berichte haben sich nicht geändert, wir sind weiterhin besorgt", sagt Vorstandchef Michael Vesper nun. "Andererseits glaube ich aber nicht, dass sich die Medien ohne die Europaspiele mit der Menschenrechtsfrage in Aserbaidschan so intensiv auseinandersetzen würden."

Für Gold erhalten die deutschen Einzelsportler 4000 Euro, für Silber gibt es 2500 Euro, ein dritter Platz bringt den Athleten 1500 Euro ein. Auch bei den Prämien zeigt sich damit ein deutlicher Unterschied zu Olympia: Für Gold in London 2012 waren 20 000 Euro ausgelobt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal