Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA-Skandal: Klinsmann erwartet "Lawine für uns alle"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Klinsmann erwartet FIFA-Lawine

09.06.2015, 16:28 Uhr | dpa

FIFA-Skandal: Klinsmann erwartet "Lawine für uns alle". US-Coach Jürgen Klinsmann bei der Pressekonferenz in Köln.

US-Coach Jürgen Klinsmann bei der Pressekonferenz in Köln. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Köln (dpa) - Der Wahl-Amerikaner Jürgen Klinsmann erwartet im laufenden FIFA-Skandal eine weitere "richtige Lawine für uns alle".

US-Behörden ermitteln gegen Funktionäre des Fußball-Weltverbandes wegen Korruption und Steuerbetrugs. "Wenn sie einmal reingehen, machen sie auch nicht Schluss", sagte US-Nationaltrainer Klinsmann, der in Kalifornien lebt, über die gängige Praxis von US-Ermittlern.

Für den Fußball in den USA sei die Situation vor allem wegen der Verwicklungen des ehemaligen FIFA-Vizepräsidenten Jack Warner "sehr problematisch". Warner war auch Chef des Fußballverbandes für Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik (CONCACAF), dem auch die USA angehören. Der bisherige CONCACAF-Chef Jeffrey Webb sitzt weiter in Zürich in Auslieferungshaft.

"Es steht außer Frage, dass sich die ganze Welt wünscht, dass saubergemacht wird, dass aufgeräumt wird bei der FIFA", betonte Klinsmann. Aber was die US-amerikanischen Behörden tun, sei losgelöst vom nationalen Fußballverband des Landes: "Wir wurden genauso geschockt wie der Rest der Welt", unterstrich der ehemalige Weltmeister und Bundestrainer. "Wir haben komplett keine Informationen, wie die CONCACAF verstrickt ist. Wir gehen im Juli in einen Gold Cup und die CONCACAF ist praktisch aufgelöst."

Der 72-jährige Warner gehört wie Webb zu den Beschuldigten, gegen die die US-Justiz wegen Korruption, Verschwörung und organisierten Verbrechens ermittelt. Die USA fordern die Auslieferung Warners, der Parlamentsmitglied in Trinidad und Tobago ist. Derzeit ist er in seiner Heimat nur auf Kaution in Höhe von 2,5 Millionen Dollar frei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal