Sie sind hier: Home > Sport >

FIFA-Skandal: Nobel-Friedenszentrum beendet Zusammenarbeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA-Skandal  

Der FIFA laufen die Partner davon: Nobel-Friedenszentrum beendet Partnerschaft

16.06.2015, 11:33 Uhr | sid

Die Partner des Fußballweltverbandes FIFA werden immer weniger. Im Zuge des jüngsten Korruptionsskandals ist nun das Nobel-Friedenszentrum in Oslo abgesprungen. Die 2012 gemeinsam ins Leben gerufenen Initiative "Handschlag für den Frieden" soll nicht weitergeführt werden.

Der Aufsichtsrat habe das Management damit beauftragt, die Kooperation mit der FIFA zu beenden, sobald die Umstände es zuließen. Das Nobel-Friedenszentrum untersteht dem Komitee zur Vergabe des Friedensnobelpreises.

FBI-Ermittlungen wegen des Verdachts der Korruption

Im Vorfeld des FIFA-Kongresses Ende Mai hatte die Festnahme von sieben hochrangigen Funktionären, darunter zwei Vize-Präsidenten des Exekutivkomitees, für großes Aufsehen gesorgt. Die Festnahmen resultierten aus Ermittlungen des FBI wegen des Verdachts der Korruption.

Präsident Joseph S. Blatter hatte sich auf dem Kongress in Zürich trotz heftiger internationaler Kritik in seine fünfte Amtszeit seit 1998 wählen lassen. Keine 100 Stunden kündigte der ehemalige FIFA-Generalsekretär dann überraschend seinen Rücktritt an.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017