Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Baseball: FBI ermittelt gegen MLB-Klub St. Louis Cardinals

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wegen Hacker-Angriff auf Rivalen  

FBI ermittelt gegen MLB-Klub St. Louis Cardinals

16.06.2015, 19:43 Uhr | sid, dpa

Baseball: FBI ermittelt gegen MLB-Klub St. Louis Cardinals . Den St. Louis Cardinals, dem Team von Pitcher John Lackey droht Ärger wegen Industriespionage. (Quelle: AP/dpa)

Den St. Louis Cardinals, dem Team von Pitcher John Lackey droht Ärger wegen Industriespionage. (Quelle: AP/dpa)

Die US-amerikanische Sicherheitsbehörde FBI verdächtigt Mitarbeiter des Baseball-Teams St. Louis Cardinals, hinter einer Hacker-Attacke gegen einen Rivalen aus der Major League Baseball (MLB) zu stecken. Dies berichten die "New York Times" und der Finanzdienst "Bloomberg". FBI-Ermittler hätten Beweise dafür entdeckt, dass sie in Datenbanken der Houston Astros eingebrochen seien. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Die Angreifer hätten sich bereits im Jahr 2013 unter anderem Zugang zu internen Spieler-Statistiken, Transfers und Berichten von Talent-Scouts verschafft, hieß es unter Berufung auf Ermittlungsbeamte. Es wäre der erste bekanntgewordene Fall dieser Art digitaler Spionage im Spitzensport.

Hacker-Angriff erfolgte aus privatem Wohnhaus

Der Hacker-Angriff sei zu einem Wohnhaus von Cardinals-Mitarbeitern zurückverfolgt worden, schrieb das US-amerikanische Blatt. Die Zeitung konnte bislang allerdings nicht in Erfahrung bringen, ob die Verdächtigten auf eigene Faust gehandelt haben sollen. Sie seien bisher nicht suspendiert oder entlassen worden.

Die Cardinals erklärten ohne weitere Angaben, dass sie mit Ermittlungen zum Hacker-Angriff auf die Datenbank der Astros kooperierten, berichtete "Bloomberg".

Racheakt wegen Manager-Abwerbung?

Die Ermittler vermuten der Zeitung zufolge, dass hinter der Aktion eine Art Racheakt stecken könnte, nachdem der erfolgreiche Cardinals-Manager Jeff Luhnow Ende 2011 von den Astros abgeworben worden war. Er sei in seiner Zeit bei den Cardinals vor allem für Scouting und Spieler-Entwicklung zuständig gewesen und habe beim Wechsel auch einige Mitarbeiter mitgenommen, hieß es.

Passwörter wohl nicht geändert

Die Houston Astros sind mit Luhnow als General Manager viel erfolgreicher geworden. Er habe bei dem Team unter anderem eine ähnliche Datenbank eingerichtet, wie es sie auch in seiner Zeit bei den St. Louis Cardinals gegeben habe.

Bei Luhnows früherem Arbeitgeber hätten Mitarbeiter befürchtet, dass er vertrauliche Informationen mitgenommen haben könnte, schrieb die "New York Times". Nach Erkenntnissen der Ermittler könnten sie ausgenutzt haben, dass Luhnow und seine Mitarbeiter nach dem Wechsel die selben Passwörter wie früher verwendeten - und sich so Zutritt zum Netz der Astros verschafft haben. Ein Teil der erbeuteten Daten wurde später anonym im Internet veröffentlicht.

MLB bietet Unterstützung an

Die St. Louis Cardinals gehören zu den Top-Teams in der amerikanischen Profiliga MLB. Sie hatten zuletzt 2011 den Titel in der World Series geholt. Die MLB hat unterdessen den Behörden ihre Unterstützung zugesagt. Über eventuelle Strafen gegen die Cardinals, elfmaliger World-Series-Sieger, soll nach Abschluss der Untersuchungen entschieden werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal