Sie sind hier: Home > Sport >

SV Darmstadt 98 startet Vorbereitung: Angriff der Feierbiester

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Angriff der Feierbiester  

SV Darmstadt 98 startet Vorbereitung

19.06.2015, 16:04 Uhr | sid

Der SV Darmstadt 98 startet am Samstag als erster Bundesliga-Klub in die Saison-Vorbereitung. Vor den Lilien liegt für das Ziel Klassenerhalt jede Menge Arbeit – auf und neben dem Platz.

Wer feiert, das besagt zumindest ein oftmals zitiertes Sprichwort, der kann auch arbeiten. Und gefeiert haben sie bei Darmstadt 98 den sensationellen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga so richtig. Kein Wunder also, dass die Lilien nach ihrem feuchtfröhlichen Ballermann-Trip bereits am Samstag als erstes Team in die Vorbereitung starten.

Geplant ist für 14.00 Uhr erstmal nur ein lockeres Trainingsspiel, "denn wir fangen ja auch wieder bei null an", sagte Trainer Dirk Schuster. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren ist auch für die erste Bundesligasaison seit 33 Jahren das Ziel nur der Klassenerhalt. "Ich bin optimistisch, dass wir eine konkurrenzfähige Mannschaft haben werden", so Schuster. Die Zeit aber drängt.

UMFRAGE
Schafft der SV Darmstadt 98 den Klassenerhalt in der Bundesliga?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Drei Abgänge, keine Zugänge

Den Abgängen der Leistungsträger Leon Balogun, Hanno Behrens und Romain Bregerie stehen bislang noch keine Zugänge gegenüber. "Wir brauchen nicht zu versuchen, mit den anderen Bundesligisten auf einer Höhe zu pinkeln. Dafür sind wir zu klein", rechtfertigte sich Schuster. Allmählich muss aber trotz des finanziell limitierten Spielraums Vollzug vermeldet werden.

Auf Schuster, der neben seinen Aufgaben auf dem Trainingsplatz auch maßgeblich an den Transferverhandlungen beteiligt ist, wartet in den kommenden Tagen und Wochen daher die meiste Arbeit. Bis zum geplanten Trainingslager im Schwarzwald (6. bis 12. Juli) soll das Korsett der Mannschaft stehen, "dort geht es schließlich darum, das Team zu formen und sich besser kennenzulernen", sagt Schuster.

Darmstadt 98 buhlt um gestandene Bundesliga-Spieler

Die nötigen Voraussetzungen hat der 47-Jährige für potenzielle Neue bereits formuliert. "Wir brauchen Qualität und Routine", erklärt Schuster. Als "interessant" bezeichnete er daher Abwehrspieler Nikolce Noveski (36), der beim Ligarivalen FSV Mainz 05 nach elf Jahren aussortiert worden war. Zudem sei den Darmstädtern Patrick Ochs (31) vom VfL Wolfsburg angeboten worden.

Böllenfalltor bleibt Baustelle

Wer auch immer kommen wird - parallel zu den Planungen für eine erfolgreiche Spielzeit auf dem Platz laufen auch die Maßnahmen abseits des Feldes auf Hochtouren. Der neue Trainingsplatz ist bereits fertiggestellt, der Umbau der Medienräume läuft an. Durchaus möglich, dass im Zuge dieser Bauarbeiten auch gleich der Kabinentrakt renoviert wird, auch wenn das nicht jedem gefallen würde.

"Die Gegner sollen sich ruhig ein bisschen ekeln. Diesen Schockmoment wollen wir ausnutzen und punkten", sagte Offensivspieler Marco Sailer der Sport Bild mit Blick auf das marode Stadion am Böllenfalltor.

"Ab und an ein wenig Schimmel", verriet der 29-Jährige, sei durchaus möglich. Das Stadion könne daher ja auch mit "seiner veralteten Bauart und den spartanisch eingerichteten Kabinen" zum Heimvorteil werden. Und wenn alles nichts hilft, muss eben gearbeitet werden. Dann klappt es auch sicher wieder mit der nächsten Feier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017