Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfer-Gerüchte: Gladbach holt noch einen Innenverteidiger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt - News und Gerüchte  

Gladbach holt noch einen Innenverteidiger - Marcel Ndjeng verlässt Hertha BSC

20.06.2015, 15:08 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Transfer-Gerüchte: Gladbach holt noch einen Innenverteidiger. Chiles Nationalspieler Charles Aranguiz (li.) könnte schon bald für Bayer Leverkusen auflaufen. (Foto: Reuters)

Chiles Nationalspieler Charles Aranguiz (li.) könnte schon bald für Bayer Leverkusen auflaufen. (Foto: Reuters)

So langsam nimmt das Treiben auf dem Transfermarkt in der Bundesliga und den internationalen Topligen Fahrt auf. Auch wenn das Transferfenster offiziell noch geschlossen – die Suche nach neuen Spielern und die ersten Verhandlungen sind allerdings bereits in vollem Gange. t-online.de gibt einen Überblick über Wechsel-News und Transfergerüchte im Transfermarkt-Ticker.

+++ Gladbachs Manager Eberl: "Wir holen noch einen Innenverteidiger" +++

Um für die kommende Saison in der Bundesliga und Champions League gewappnet zu sein, will Borussia Mönchengladbach noch einen Innenverteidiger verpflichten. "Da sind wir so schlecht nicht aufgestellt. Trotzdem wollen wir auf dieser Position etwas machen, weil das aufgrund der Altersstruktur sinnvoll erscheint", sagte Borussia-Manager Max Eberl im Interview mit "ran.de". Derzeit stehen Trainer Lucien Favre mit Martin Stranzl, Roel Brouwers und Alvaro Dominguez drei Innenverteidiger zur Verfügung, dazu kommt der vielseitig einsetzbare Tony Jantschke. Zugleich warnt Eberl vor zu hohen Erwartungen in die Transferpolitik: "Man darf nicht sagen 'Jetzt spielen sie Champions League, also müssen sie auf jeder Position auch Champions League-Niveau vorweisen'. Nein. Dieses Niveau werden wir nicht zwangsläufig haben, und wir werden es nicht innerhalb von nur einer Transferperiode aufbauen können." Zuletzt hatten die Gladbacher versucht, Matthias Ginter von Borussia Dortmund loszueisen, waren aber abgeblitzt beim BVB.

+++ Marcel Ndjeng verlässt Hertha BSC +++

Mittelfeldspieler Marcel Ndjeng verlässt nach drei Jahren Hertha BSC. Wie die Berliner mitteilten, hat sich der 33-Jährige entschieden, das Angebot auf eine Vertragsverlängerung "als Stand-By-Profi mit hauptsächlichen Einsatzzeiten in der U23" nicht anzunehmen und stattdessen eine neue Herausforderung zu suchen. Ndjeng ist beim Bundesliga-Absteiger SC Paderborn im Gespräch. Bei den Ostwestfalen wurde kürzlich Markus Gellhaus, langjähriger Assistent von Jos Luhukay, als neuer Trainer präsentiert. Unter dem Duo hatte Ndjeng bereits in Paderborn, bei Borussia Mönchengladbach und beim FC Augsburg gespielt.

+++ Arminia Bielefeld verpflichtet Steffen Lang +++

Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld treibt die Planungen für die kommende Saison weiter voran. Der Aufsteiger gab die Verpflichtung von Steffen Lang von Drittligist VfB Stuttgart II bekannt. Der 21 Jahre alte Außenverteidiger erhält einen Zweijahresvertrag bis Juni 2017. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe hier in Bielefeld, auf das tolle Stadion und einen Traditionsverein mit herausragenden Fans. Ich möchte dabei helfen, eine möglichst erfolgreiche Saison zu spielen", sagte Lang.

+++ Bayer Leverkusen hat Castro-Nachfolger im Visier +++

Nachdem sich Bayer-Star Gonzalo Castro in Richtung Dortmund verabschiedet hat, suchen die Verantwortlichen in Leverkusen mit Hochdruck nach einem Nachfolger. Wie der "kicker" berichtet, soll die Werkself nun fündig geworden sein. Demnach wird Charles Aranguiz von Internacional Porto Alegre wohl die zentrale Mittelfeld-Position des Champions-League-Qualifikanten ausfüllen. Der 26-Jährige Stratege spielt derzeit mit Chile bei der Copa America. Seit Anfang 2014 kickt der quirlige Techniker für Alegre. Er soll aber wohl noch Universidad Chile gehören. Bei der WM 2014 stand er bei jedem Spiel seiner Auswahl auf dem Platz. Beim 2:0-Erfolg über Spanien – bei dem er den zweiten Treffer erzielte - kürte man ihn zum "Man of the Match".

+++ 1. FC Köln holt Modeste +++

Es ist offiziell: Der 1. FC Köln hat einen neuen Mittelstürmer zur kommenden Saison verpflichtet. Wie die Geißböcke bestätigten, wechselt Anthony Modeste von der TSG 1899 Hoffenheim an den Rhein. Der 27-jährige Franzose unterschrieb einen Vertrag bis 2019 und wird die Rückennummer 27 tragen. "Anthony Modeste passt als robuster, torgefährlicher Stürmer genau in unser Anforderungsprofil", erklärte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. "Er kennt die Bundesliga und wird unser Offensivspiel bereichern." Modeste traf in der abgelaufenen Saison für die Hoffenheimer sieben Mal in 26 Spielen und legte zwei Tore auf. Zuvor hatten die Kölner bekanntgegeben, dass der langzeitverletzte Angreifer Patrick Helmes seine Karriere beenden wird und in den Trainerstab des Nachwuchses wechselt. Mit Anthony Ujah hatte zudem ein weiterer Stürmer den Klub zuvor verlassen, er wechselte zum SV Werder Bremen.

+++ AS Monaco hat Interesse an Mario Gomez +++

Der französische Erstligist AS Monaco ist angeblich an einer Verpflichtung des Nationalstürmers Mario Gomez interessiert. Laut italienischen Medien verhandelt der AC Florenz derzeit mit Monaco über einen Wechsel des 29-Jährigen. Im Tausch für Gomez könnte der Argentinier Lucas Ocampos nach Florenz wechseln. Über die Zukunft des 60-maligen Nationalspielers soll allerdings der neue Trainer in Florenz entscheiden. Heißer Kandidat auf die Nachfolge des entlassenen Vincenzo Montella ist der Ex-Dortmunder Paulo Sousa, der seinen Vertrag beim Schweizer Meister FC Basel aufgelöst hat. Sousa winken in Florenz ein Zweijahresvertrag und ein Gehalt von 1,1 Millionen Euro pro Saison.

+++ Daniel Halfar kehrt zurück nach Lautern +++

Mittelfeldspieler Daniel Halfar kehrt nach acht Jahren zum 1. FC Kaiserslautern zurück. Der Zweitligist machte den sich bereits seit Wochen anbahnenden nun perfekt. Der 27-Jährige spielte zuletzt für den 1.FC Köln und unterschrieb einen Vertrag bis 2018. Halfar durchlief bei den Lauterern alle Nachwuchsmannschaften seit der E-Jugend. 2007 verließ er seinen Heimatverein und spielte anschließend für Arminia Bielefeld, 1860 München und den 1. FC Köln.

+++ "Bild": Sokratis und Bender vor dem Absprung beim BVB +++

Der Kader von Borussia Dortmund nimmt langsam Formen an. Klar ist, dass Matthias Ginter dem BVB erhalten bleiben wird, nachdem ein Angebot aus Mönchengladbach abgelehnt wurde. Dagegen stehen zwei andere Profis laut Medieninformationen vor dem Abgang. So habe Abwehrspieler Sokratis angeblich Angebote aus England, der BVB würde ihn für 18 Millionen Euro ziehen lassen, meldet die "Bild". Auch Sven Bender habe angesichts der großen Konkurrenz im Kader noch den Wunsch, den Verein zu verlassen. Bender ist noch bis 2017 an den BVB gebunden, Sokratis bis 2018.

Chilenisches Mittelfeld-As 
FC Bayern angeblich mit Arturo Vidal einig

Die Münchner wollen den Chilenen zurück in die Bundesliga lotsen.  mehr

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal