Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

American Football - Tiefschlag, Urlaub, Neustart: Werner will den Durchbruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

American Football  

Tiefschlag, Urlaub, Neustart: Werner will den Durchbruch

29.06.2015, 17:25 Uhr | dpa

American Football - Tiefschlag, Urlaub, Neustart: Werner will den Durchbruch. Im riesigen Garten spielt Björn Werner gern mit seinen Hunden.

Im riesigen Garten spielt Björn Werner gern mit seinen Hunden. Foto: Chris Bergin. (Quelle: dpa)

Indianapolis (dpa) - Björn Werner gilt als vielversprechender Football-Export, doch die ersten Jahre in der NFL verliefen für ihn durchwachsen. Nach einem Tiefschlag im Januar hofft der Berliner auf die kommende Saison. Und er träumt vom Super Bowl.

Seit fast einem halben Jahr lebt Werner wie im Ruhestand. Hin und wieder spielt der 24-Jährige Billard, manchmal tobt er mit den beiden Hunden in seinem riesigen Garten bei Indianapolis. Zudem warten er und seine Frau gespannt auf die Geburt ihrer ersten Tochter, die in diesen Tagen erwartet wird. Seinen Job hat der Football-Profi seit Mitte Januar nicht mehr ausgeübt. "Mittlerweile kommen sogar mal die Nachbarn vorbei, um mit mir Billard zu spielen", sagt Werner im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Das für ihn bittere Saison-Aus in der National Football League NFL hat der Outside Linebacker der Indianapolis Colts mittlerweile verkraftet. Kurz vor dem Playoff-Duell mit den New England Patriots im Januar war Werner überraschend aus dem Kader gestrichen worden. Die Patriots fertigten die überforderten Colts ab und gewannen anschließend auch den Super Bowl. Seitdem hat Werner praktisch frei. "Das ist abgehakt, die Zeit ist vorbei. Ich muss mich jetzt neu beweisen", sagt er.

Werner denkt nicht lange nach, wenn ihm eine Frage gestellt wird. Meist lacht er sogar. Innerhalb seiner Truppe sei er so etwas wie der "Klassenclown", sagt er. "Ich habe gute Beziehungen zu meinen Teammates." Seine lockere Art kommt gut an in den USA. Seit sieben Jahren ist Werner mittlerweile in den Staaten. Anfangs spielte er Football am College, vor zwei Jahren schaffte der Berliner den Sprung in die NFL. Er war der erste Deutsche überhaupt, der bereits in der ersten Runde des NFL-Drafts von einem Club verpflichtet wurde.

Doch der frühe Pick wurde ihm zum Verhängnis. Die Colts und die Fans setzten hohe Erwartungen in Werner. Immer wieder kritisierten ihn die Medien in der Vergangenheit für seine Verletzungsanfälligkeit oder schwächere Leistungen. "Bei mir sind die Erwartungen höher, weil ich so hoch gepickt wurde. Da ist klar, dass bei mir ganz genau hingeschaut wird", sagt er.

Am 10. September startet die neue Saison in der NFL. Und damit die vielleicht letzte Chance für Werner, die hohen Erwartungen bei den Colts zu erfüllen. "Ich will allen zeigen, dass ich noch besser werden kann", kündigt er an. "Und das Ziel mit der Mannschaft ist ganz klar: Wir wollen den Super Bowl gewinnen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal