Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Schweiz hat weitere 28 Verdachtshinweise um WM-Vergaben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Schweiz hat weitere 28 Verdachtshinweise um WM-Vergaben

12.07.2015, 19:23 Uhr | dpa

Fußball: Schweiz hat weitere 28 Verdachtshinweise um WM-Vergaben. Die WM 2018 findet in Russland statt.

Die WM 2018 findet in Russland statt. Foto: Maxim Shipenkov. (Quelle: dpa)

Bern (dpa) - Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat nach einem Bericht der "Sonntagszeitung" rings um die WM-Vergaben an Russland und Katar 28 neue Hinweise wegen des Verdachts der Geldwäsche.

Bis jetzt seien "insgesamt 81 Meldungen wegen des Verdachts der Geldwäscherei von Finanzinstituten in der Schweiz an die Bundesanwaltschaft weitergeleitet worden. Diese beziehen sich auf das laufende Strafverfahren der Bundesanwaltschaft im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022", teilte André Marty, der Sprecher der Bundesanwaltschaft, am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa mit und bestätigte damit den Zeitungsbericht.

Bundesanwalt Michael Lauber hatte am 17. Juni auf einer Pressekonferenz von 53 Verdachtsfällen im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 und 2022 gesprochen. Der Fall sei "groß und komplex", hatte Lauber erklärt. Seitdem hat die Meldestelle für Geldwäscherei (MROS) eine erste Prüfung vorgenommen. Weil sich der Verdacht erhärtete, hat die nationale Zentralstelle 81 Dossiers an die Bundesanwaltschaft weitergeleitet.

Seit den WM-Vergaben im Dezember 2010 gibt es den Verdacht, die Abstimmungen könnten durch illegale Zahlungen beeinflusst worden sein. Das Schweizer Verfahren geht auf eine vom Fußball-Weltverband FIFA gestellte Anzeige gegen Unbekannt aus dem November 2014 zurück.

Separat dazu ermitteln die USA. Dabei geht es um ominöse Geldzahlungen in Höhe von zehn Millionen Euro von 2010-Gastgeber Südafrika an den CONCACAF-Verband. Südafrika hatte Vorwürfe des Stimmenkaufs genauso wie Russland und Katar zurückgewiesen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal