Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Triathlon - Deutsche Triathleten: Suche nach den "Frodo"-Nachfolgern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triathlon  

Deutsche Triathleten: Suche nach den "Frodo"-Nachfolgern

17.07.2015, 07:37 Uhr | dpa

Triathlon - Deutsche Triathleten: Suche nach den "Frodo"-Nachfolgern. Bundestrainer Dan Lorang sucht eine neue deutsche Triathlon-Generation.

Bundestrainer Dan Lorang sucht eine neue deutsche Triathlon-Generation. Foto: Axel Heimken. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Es gibt Tage, an denen sich Dan Lorang als Triathlon-Trainer über Erfolge freuen darf. Vor zwei Wochen war so ein Tag, als sein Schützling Jan Frodeno in Frankfurt/Main in eindrucksvoller Manier die Ironman-EM gewann.

In seinem Hauptberuf als Bundestrainer muss Lorang indes noch etwas auf solche speziellen Momente warten. Denn ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Rio fehlen der Deutschen Triathlon-Union (DTU) noch die absoluten Weltklasse-Athleten auf der Kurzstrecke.

"Wir sagen nicht, wir haben keine. Aber es ist nicht so, dass wir diese Massen haben", sagt Lorang vor dem WM-Heimspiel am Samstag und Sonntag in Hamburg. "Als Jan da war, waren auch noch Maik Petzold, Christian Prochnow, Anja Dittmer da. Es waren mehr Athleten von dem Kaliber dabei." Doch nach den Olympischen Spielen 2012 verabschiedete sich die Generation um "Frodo" Frodeno. Der 2008-Olympiasieger wechselte auf die Langstrecken, andere taten es ihm gleich oder beendeten ihre Laufbahn.

Die Ansprüche der Nach-"Frodo"-Generation sind bescheidener geworden, Bei den Einzelrennen über die Sprintdistanz am Samstag in Hamburg wäre Lorang schon zufrieden, wenn "zwei, drei Top-Ten-Platzierungen" herausspringen würden. An Siege ist angesichts der Übermacht von Stars wie Weltmeisterin Gwen Jorgensen aus den USA und dem spanischen Titelverteidiger Javier Gomez nicht zu denken. Vor dem siebten von zehn Rennen der WM-Serie wartet die DTU ohnehin noch auf einen Podiumsrang in diesem Jahr.

Lorang und DTU-Cheftrainer Ralf Ebli begannen nach den Spielen in London ihr Projekt Wiederaufbau. Ihr Ziel: das deutsche Triathlon auf der olympischen Distanz wieder in die Weltspitze führen. Dabei mussten sie die Defizite der Vergangenheit ausbügeln, als ganz auf die Top-Athleten gesetzt und wenig geschaut wurde, was dahinter kam.

In Anne Haug hatte der Verband nach 2012 zwar noch eine Sportlerin, die mit den WM-Plätzen zwei (2012) und drei (2013) ihre Klasse bewies. "Diese Ergebnisse kaschierten aber die Situation", sagt Ebli.

"Wir haben viele Athleten, die wir noch aufbauen, bei denen wir aber noch nicht wissen, wohin die Reise geht. Da ist noch sehr viel Arbeit", meint Lorang, der etlichen Kader-Athleten am Stützpunkt in Saarbrücken betreut.

Dennoch zeigen sich erste Erfolge von Eblis und Lorangs Arbeit. In Sophia Saller (Ingolstadt/Oxford), Hanna Philippin (Saarbrücken), Rebecca Robisch (Saarbrücken), Anja Knapp (Dettingen) und der lange verletzten Anne Haug (Bayreuth) sind gleich fünf Triathletinnen da, die immer für Platzierungen unter den ersten Zehn gut sind.

Bei den Männern ist die Auswahl kleiner: Gregor Buchholz (Saarbrücken), Steffen Justus (Saarbrücken) und der derzeit in der WM-Wertung am besten platzierte Justus Nieschlag (Lehrte) sind die einzigen ernstzunehmenden Kandidaten für Olympia 2016 - sofern die DTU ihre drei Startplätze bei den Männern behält. Bei den Frauen kann der Verband scheinbar ein Trio fest einplanen.

Hoffnung gibt der Nachwuchs. Bei der EM in Genf verteidigte Laura Lindemann (Ebli: "Ein Ausnahmetalent") am vergangenen Wochenende ihren Juniorinnen-Titel. Lindemann ist auch Junioren-Weltmeisterin, soll aber langsam an die Elite herangeführt werden. Lasse Lührs wurde in Genf ebenfalls Junioren-Europameister.

In Hamburg darf die aktuelle deutsche Triathlon-Generation noch einmal Anschauungsunterricht bei ihrem Vorgänger nehmen: Jan Frodeno kehrt in der Hansestadt zu seinen Wurzeln zurück - und startet in einer Jedermann-Staffel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal