Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Triathlon-WM in Hamburg im Zeichen von Olympia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triathlon  

Hamburg-Triathlon im Zeichen von Olympia

18.07.2015, 11:15 Uhr | dpa

Triathlon-WM in Hamburg im Zeichen von Olympia. Die Triathlon-WM in Hamburg wurde einmalig in "Feuer und Flamme World Triathlon Hamburg" umbenannt.

Die Triathlon-WM in Hamburg wurde einmalig in "Feuer und Flamme World Triathlon Hamburg" umbenannt. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Mit der Triathlon-WM in Hamburg soll die Bewerbung der Hansestadt für die Olympischen Spiele 2024 weiteren Schwung bekommen.

Die Veranstaltung am 18. und 19. Juli rund um die Binnenalster und dem Rathausmarkt wurde daher einmalig in "Feuer und Flamme World Triathlon Hamburg" umbenannt. Zu Gast wird auch die Präsidentin des Triathlon-Weltverbandes ITU, Marisol Casado, sein. Die Spanierin ist auch Mitglied im Internationalen Olympischen Komitee IOC.

Mit 10 500 Teilnehmern ist das Spektakel der größte Triathlon-Event in der Welt. Rund 300 000 Zuschauer werden an beiden Tagen insgesamt erwartet.

Im Mittelpunkt stehen die Profi-Rennen am Samstag über die Sprintdistanz von 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern laufen. Die Frauen starten um 15.45 Uhr, die Männer um 17.45 Uhr. Hamburg ist die siebte von zehn Station der WM-Serie. Favoriten sind Weltmeisterin Gwen Jorgensen aus den USA und WM-Titelverteidiger Javier Gomez aus Spanien. Beide führen auch die Gesamtwertungen an.

Bundestrainer Dan Lorang hat "zwei, drei Top-Ten-Platzierungen" als Ziel für die deutschen Triathleten genannt. Hoffnungen setzt er bei den Männern auf die Saarbrücker Gregor Buchholz und Steffen Justus sowie Justus Nieschlag aus Lehrte. Bei den Frauen werden Anne Haug, Sophia Saller und Rebecca Robisch die besten Chancen auf einen vorderen Platz eingeräumt. Die Rennen sind auch die Generalprobe für die Olympia-Qualifikationen am 2. August in Rio de Janeiro.

Die Veranstaltung wird am Sonntag mit der Team-WM abgeschlossen. Start ist um 16.45 Uhr. Großbritannien ist Titelverteidiger, muss allerdings auf die verletzten Olympiasieger Alistair Brownlee und dessen Bruder Jonathan verzichten. Die jeweils zwei Frauen und Männer der deutschen Staffel werden nach den Rennen am Samstag benannt. Ein deutsches Quartett um 2008-Olympiasieger Jan Frodeno hatte 2013 in der Hansestadt den Titel geholt. Die Mixed-Staffel soll 2020 zum olympischen Programm gehören.

Prominente Teilnehmer gibt es am Samstag (12.30 Uhr) im Jedermann-Wettbewerb über 500 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Hamburgs Sportsenator Michael Neumann bildet mit der dreimaligen Schwimm-Paralympicssiegerin Kirsten Bruhn und der Kieler Seglerin Nadine Stegenwalner die "Die gibt's nur einmal"-Staffel. Dabei wird Neumann die Radstrecke übernehmen.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer aus der Hamburger Olympia-Partnerstadt Kiel musste seinen Start absagen und wird beim Laufen von Nadine Stegenwalner ersetzt. Auch Ironman-Europameister Frodeno wird in einem Staffel-Team starten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal