Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fechten: Olympiasieger Pusch kritisiert WM-Pleite der Fechter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fechten  

Olympiasieger Pusch kritisiert WM-Pleite der Fechter

20.07.2015, 19:44 Uhr | dpa

Fechten: Olympiasieger Pusch kritisiert WM-Pleite der Fechter. Der ehemalige Degenfechter Alexander Pusch weiß, wie man es besser macht.

Der ehemalige Degenfechter Alexander Pusch weiß, wie man es besser macht. Foto (2010): Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Köln (dpa) - Doppel-Olympiasieger Alexander Pusch hat nach dem schlechten WM-Abschneiden der deutschen Fechter bei der WM in Moskau harsche Kritik geübt.

"Wir haben kein System mehr, in dem Konkurrenz geschaffen wird, in dem man sich gegenseitig hochschaukelt, in dem man im Training Stress simuliert", sagte Pusch dem Kölner "Express" in einem Interview. Früher habe man 120 Trainings-Gefechte wöchentlich absolviert, heute seien es nur noch 30: "Da muss ich leider lachen."

Dies liege noch nicht mal an der Einstellung der Athleten, sondern an den Vorgaben der Trainer, sagte der Degen-Olympiasieger von 1976 im Einzel und mit der Mannschaft (1984). "Nach der Wende sind die Trainer aus dem Osten gekommen und haben uns erzählt, dass wir bislang alles falsch gemacht haben. Dabei haben wir das Fechten erfunden, Emil Beck und Co", meinte Pusch. "Aber nicht die im Osten, die waren sicher in anderen Sportarten stark, aber nicht im Fechten. Und wenn man der Meinung ist, mit 30 Gefechten die Woche Weltklasse sein zu können - also sorry!"

Pusch war von 1994 bis 2000 Degen-Bundestrainer. "Ich wurde damals abgeschossen, weil wir bei den Sommerspielen in Sydney knapp eine Degen-Medaille verpasst haben. Jetzt reden wir davon, dass sie die Olympia-Qualifikation nicht mehr schaffen", meinte er.

Die deutschen Fechter hatten bei der WM in Russland nur zweimal Bronze gewonnen. Es war das schlechteste WM-Abschneiden seit 1982.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal