Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimm-WM 2015: Auch ohne Michael Phelps viele Stars im Fokus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimm-WM 2015  

Auch ohne Michael Phelps: Viele Schwimm-Stars im Fokus

01.08.2015, 14:10 Uhr | dpa

Schwimm-WM 2015: Auch ohne Michael Phelps viele Stars im Fokus. Ryan Lochte ist fünfmaliger Olympia-Sieger - natürlich hat er ein Ringe-Tattoo.

Ryan Lochte ist fünfmaliger Olympia-Sieger - natürlich hat er ein Ringe-Tattoo. Foto: Patrick B. Kraemer. (Quelle: dpa)

Kasan (dpa) - Am Sonntag nehmen die Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan noch mehr an Tempo auf. Die prestigeträchtigen 42 Entscheidungen im Becken sind der Höhepunkt der Titelkämpfe in Russland.

Paul Biedermann, Marco Koch und Franziska Hentke sind die deutschen Top-Leute - international gibt es ein Jahr vor Olympia auch ohne den wegen seiner Trunkenheitsfahrt nicht nominierten US-Superstar Michael Phelps internationale Schwimm-Größen zu sehen.

Auf diese Schwimmer sollten Sie achten:

RYAN LOCHTE: Nach dem Fehlen von Michael Phelps steht der fünfmalige Olympiasieger automatisch mehr im Fokus. Allerdings ist sein Programm nicht so voll gepackt wie üblich. Er startet neben den Staffeln nur über 200 Meter Freistil und 200 Meter Lagen.

MISSY FRANKLIN: Nach sechs Titeln in Barcelona 2013 will die 20 Jahre alte Amerikanerin auch ein Jahr vor den Sommerspielen in Rio Stärke demonstrieren. Die viermalige Olympiasiegerin beginnt ihr Programm am Montag mit den 100 Meter Rücken.

KATIE LEDECKY: Weltrekorde sind schnell in Gefahr, wenn die 18-Jährige angreift. Gleich am Sonntag ist sie bei den 400 Metern Freistil dran. Vier Titel gab es in Barcelona, einen Olympiasieg mit 15 in London. Ein seltenes Duell mit Franklin über 200 Meter Freistil wird in Kasan ein Hingucker.

SUN YANG: Nach seiner dreimonatigen Dopingsperre im vergangenen Jahr will Chinas Riese mit einem WM-Kunststück aufwarten. Der zweimalige Olympiasieger will als erster überhaupt von 200 bis 1500 Meter alle vier Freistil-Strecken schwimmen.

KATINKA HOSSZU: Ungarns Dauerbrennerin plant gleich sieben Einzelstarts. Nach einem Titel in Rom 2009 und zweimal Gold in Barcelona 2013 will die Allrounderin, die acht Medaillen bei der Kurzbahn-WM in Doha gewann, diesmal noch erfolgreicher sein.

FEDERICA PELLEGRINI: In Italien ein Star, auf der Schwimm-Bühne die aktuelle Diva. Die 26-Jährige gab schon mit 14 ihr WM-Debüt. Neben ihrem Privatleben, an dem Italiens Regenbogenpresse begeistert Anteil nimmt, sportlich gesehen fast immer top über 200 Meter Freistil.

FLORENT MANAUDOU/CAMILLE LACOURT: Starke Jungs aus Frankreich. Der kleine Bruder vom einstigen Star Laure Manaudou ist mit seinem muskelbepackten Körper top über 50 Meter Freistil. Der WM-Titel im Sprint fehlt dem Olympiasieger und Europameister noch. Camille Lacourt ist als Rückenschwimmer vergleichsweise schmächtiger, aber für Lifestyle-Magazine trotzdem begehrtes Foto-Motiv.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal