Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sportpolitik: US-Bewerber für Olympia 2024 bis Ende August

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportpolitik  

US-Bewerber für Olympia 2024 bis Ende August

01.08.2015, 15:48 Uhr | dpa

Kuala Lumpur (dpa) - Nach dem Rückzug von Boston aus dem Rennen um die Sommerspiele 2024 will das Olympische Komitee der USA bis Ende August über einen Ersatz-Kandidaten entscheiden. Als mögliche Bewerber nannte USOC-Präsident Larry Probst Los Angeles, San Francisco und Washington.

Die drei Städte waren Boston in der ursprünglichen USOC-Auswahl unterlegen. Die Ostküstenstadt hatte jedoch zu Beginn der Woche aus finanziellen Gründen und wegen mangelnder Unterstützung der Einwohner seine Olympia-Pläne zurückgezogen.

Um die Spiele 2024 bewerben sich neben Hamburg auch Rom, Paris, Budapest und möglicherweise noch Toronto. Offiziell müssen die Bewerbungen zum Meldeschluss am 15. September beim Internationalen Olympischen Komitee vorliegen. "Wir werden das bis zum Monatsende gelöst haben", sagte USOC-Chef Probst der Nachrichtenagentur AP.

Als Favorit für eine US-Bewerbung gilt nun Los Angeles, das bereits 1932 und 1984 Gastgeber für Sommerspiele war. Eine gemeinsame Kandidatur von Los Angeles und San Francisco erklärte Probst indes für unwahrscheinlich. Die Olympia-Stadt für 2024 wird vom IOC im Jahr 2017 in Perus Hauptstadt Lima bestimmt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal