Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fußball: Innenminister warnt vor pauschaler Verurteilung der Fans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Innenminister warnt vor pauschaler Verurteilung der Fans

11.08.2015, 17:47 Uhr | dpa

Fußball: Innenminister warnt vor pauschaler Verurteilung der Fans. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) beurteilt die Fußball-Szene.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) beurteilt die Fußball-Szene. Foto: Holger Hollemann. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Trotz der jüngsten Gewaltausbrüche einzelner Fußballfans warnt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius vor einer generellen Vorverurteilung der Fan-Szene.

"Manchmal hilft es, nicht immer alles schwarz-weiß darzustellen", sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Es sei richtig, etwas gegen die Probleme vor den Stadien und Pyrotechnik in den Stadien zu tun.

"Aber bitteschön so, dass wir nicht die 95 Prozent derjenigen, die wegen des Fußballs dahin gehen, gleichsetzen mit wenigen Randalieren, Hooligans und sonstigen Kriminellen", sagte er. "Davor müssen wir uns hüten."

An Pistorius` Einschätzung änderten die jüngsten Skandale in der ersten DFB-Pokalrunde nichts. Nachdem Schiedsrichter Martin Petersen beim Pokalspiel von Pistorius` Lieblingsclub VfL Osnabrück von einem Feuerzeug am Kopf verletzt worden war, musste am Montagabend das Spiel gegen Red Bull Leipzig in der 71 Minute abgebrochen werden. In Bielefeld hatte ein unbekannter Motorradfahrer am Sonntag den Bus des Bundesligisten Hertha BSC Berlin beschossen.

Mit Blick auf die vergangene Saison kritisierte Pistorius Äußerungen von Politikern über eine Zunahme an Ausschreitungen in den Stadien und im Umfeld der Spiele. "Wir haben nicht mehr Risikospiele, wir haben nur leider immer mehr Politiker, die den Eindruck erwecken, es wäre so", sagte er.

Bei der Verhinderung von Ausschreitungen sei es der Deutschen Fußball Liga gemeinsam mit der Politik und den Vereinen schon gelungen, vieles besser zu machen. Pistorius: "Es fließt mehr Geld in die Prävention, es gibt klarere und bessere Sicherheitsauflagen für viele Vereine, was etwa die Videoüberwachung oder Einlasskontrollen angeht."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017