Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Wunderhengst Totilas steht vor dem Karriere-Ende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trauriger Abgang  

Wunderhengst Totilas vor dem Karriere-Ende

16.08.2015, 08:03 Uhr | sid, dpa

Wunderhengst Totilas steht vor dem Karriere-Ende. War der Auftritt von Matthias Rath und Totilas einer der letzten in der Karriere des Millionen-Hengstes? (Quelle: AP/dpa)

War der Auftritt von Matthias Rath und Totilas einer der letzten in der Karriere des Millionen-Hengstes? (Quelle: AP/dpa)

Trauriger Abgang eines einstigen Wunderpferdes: Am Tag nach der herben Heim-Schlappe der deutschen Dressurreiter bei der EM verkündete Equipechef Klaus Roeser das Aus von Totilas aus gesundheitlichen Gründen - und leitete damit womöglich Abschied des Millionen-Hengstes vom Turniersport ein.

"Wir haben zum Wohle des Pferdes entschieden, auf einen weiteren Start von Totilas zu verzichten", sagte Roeser. Einen Tag zuvor hatte Reiter Matthias Rath auf dem mittlerweile 15 Jahre alten Rappen mit dem deutschen Team die angestrebte Goldmedaille in Aachen verpasst und sich hinter dem neuen Europameister Niederlande und Großbritannien mit Bronze begnügen müssen.

Auffälligkeiten am linken Hinterbein

Schon nach seinem Ritt waren erste Zweifel an der Fitness des einstigen Wunderpferdes aufgetaucht. Totilas zeigte am hinteren linken Bein bei einigen Lektionen Auffälligkeiten. Zuvor hatte es bei der Verfassungsprüfung Diskussionen um den Hengst gegeben, am Ende bestand er den Gesundheitscheck.

Nach der Videoanalyse des Rittes in der Nacht sprach Roeser von "Taktunreinheiten", deren Ursachen gefunden werden müssten. "Es sind äußerlich keine Beeinträchtigungen festzustellen. Das Bein ist weder etwas dick noch etwas heiß", betonte er. Das Pferd wurde dennoch in eine Tierklinik gebracht, um genauer untersucht zu werden.

Mehr und mehr fiel das Millionenpferd in den letzten Jahren Verletzungen zum Opfer. 2012 war es noch die Krankheit von Reiter Matthias Rath, die das Olympia-Aus brachte. 2013 war es bei Totilas eine Verletzung nach einem Deckeinsatz, 2014 eine Blessur am Überbein, 2015 nun eine Unreinheit am linken Hinterbein.

Karriereende ohne internationalen Titel?

Der Abschied von der CHIO-Anlage in Aachen könnte für Totilas ein Abschied für immer vom großen Turniersport gewesen sein. "Ohne zu wissen, was Ursache ist, wäre es dem Pferd, dem Reiter und allen Beteiligten gegenüber ungerecht, sich über die Zukunft zu äußern", sagte Roeser zwar. Doch die Zweifel sind groß, ob das mit geschätzten zehn Millionen Euro teuerste Dressur-Pferd noch bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio durchhält.

Das seit 2010 dauernde und stets kritisch beäugte Projekt Rath/Totilas endet wohl ohne internationalen Titel. Der Hengst ist zu anfällig, seine Krankenakte der vergangenen Jahre um einiges dicker als seine Erfolgsbilanz. Zudem ist er im fortgeschrittenen Pferde-Alter. Die EM in Aachen war das erste Championat seit vier Jahren für das Paar und der erste Auftritt nach einjähriger Verletzungspause seit seinem Sieg beim CHIO an gleicher Stelle. Erst im Juli in Hagen lieferten Rath und sein Hengst den Nachweis für ihre EM-Tauglichkeit.

Es bleibt die Frage, ob die Teamleitung auf ein angeschlagenes Pferd gesetzt hat, um mit allen Mitteln das kurzfristige Ziel EM-Gold zu erreichen. "Wir müssen uns der Diskussion stellen", sagte Roeser, verteidigte aber die Nominierung von Totilas: "Nach den guten Ergebnissen in Hagen gab es keine Zweifel, das zu tun. Alles andere werden wir nachher intern diskutieren."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal