Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport - Hintergrund: Drei Runden bis zur Team-Medaille

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Hintergrund: Drei Runden bis zur Team-Medaille

18.08.2015, 11:02 Uhr | dpa

Pferdesport - Hintergrund: Drei Runden bis zur Team-Medaille. Ludger Beerbaum tritt in Aachen mit seinem Pferd Chiara an.

Ludger Beerbaum tritt in Aachen mit seinem Pferd Chiara an. Foto: Friso Gentsch. (Quelle: dpa)

Aachen (dpa) - Bei den Europameisterschaften in Aachen absolvieren die Springreiter drei Wertungsprüfungen mit insgesamt fünf Runden.

Für die Mannschaftsmedaillen zählen das Zeitspringen am Mittwoch sowie die zwei Runden des Nationenpreises am Donnerstag und Freitag. Die Abstände des Zeitspringens werden umgerechnet und zu den Strafpunkten der beiden folgenden Prüfungen addiert. Die besten 25 Reiter treten am Sonntag in zwei weiteren Umläufen an, um den Einzel-Europameister zu ermitteln.

Für das deutsche Team reiten Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara, Christian Ahlmann (Marl) mit Taloubet, Daniel Deußer (Mechelen/Belgien) mit Cornet D'Amour und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Fibonacci. Großbritannien ist in der Teamwertung Titelverteidiger. Einzel-Gold gewann vor zwei Jahren in Herning der Franzose Roger Yves Bost.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal