Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey-EM 2015: DHB-Herren mit Auftaktsieg gegen Belgien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg gegen Mitfavorit Belgien  

DHB-Auswahl überzeugt zum EM-Auftakt

22.08.2015, 19:15 Uhr | dpa, t-online.de

Hockey-EM 2015: DHB-Herren mit Auftaktsieg gegen Belgien. DHB-Spieler Martin Zwicker (Mitte) wird von zwei Belgiern attackiert. (Quelle: dpa)

DHB-Spieler Martin Zwicker (Mitte) wird von zwei Belgiern attackiert. (Quelle: dpa)

Auftakt nach Maß für den Titelverteidiger: Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft ist mit einem überzeugenden Sieg in die Europameisterschaft in London gestartet. Im Auftaktspiel setzte sich der Titelverteidiger dank einer klaren Leistungssteigerung nach der Pause deutlich mit 4:0 (0:0) gegen den Mitfavoriten Belgien durch. Niklas Wellen (42., 51. Minute), Constantin Staib (47.) und Florian Fuchs (58.) trafen für die Auswahl von Bundestrainer Markus Weise.

"In der ersten Hälfte haben wir uns schwer getan, erst im zweiten Durchgang haben wir wirklich stark gespielt. Insgesamt war das für den Auftakt schon sehr gut", sagte der zweifache Torschütze Wellen.

Am Sonntagabend bestreiten die Deutschen gegen Irland ihr zweites Spiel. Die Iren kamen mit einem 4:3 über Frankreich gut ins Turnier hinein. Die Franzosen sind dann am Dienstag letzter deutscher Vorrunden-Gegner.

DHB-Auswahl im Glück - Gegentor aberkannt

An der Stätte ihres Olympiasieges von 2012 mussten die DHB-Herren bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad gleich gegen den stärksten Gruppen-Widersacher ran. In der Neuauflage des EM-Finals von 2013 kam das DHB-Team fast schon wie gewohnt schwer in Gang. Die "Red Devils" waren vor allem bei Kontern gefährlich, Torhüter Nicolas Jacobi musste mehrere Male stark klären.

Als Jacobi geschlagen war, hatten die Deutschen Glück: Tom Boon traf zur vermeintlichen Führung der Belgier. Der Schiedsrichter nahm den Videobeweis, da er nicht sicher war, ob Boon im Schusskreis am Ball war oder nicht. Es hatte den Anschein, doch der Video-Referee konnte es trotz Zeitlupe und verschiedener Einstellungen nicht hundertprozentig klären - so blieb es beim 0:0.

Wellen nutzt Strafecke

Vier Minuten später dann die etwas überraschende Führung für Deutschland: Wellen traf nach der zweiten Strafecke. Danach trumpften die Titelverteidiger eiskalt auf: In Überzahl führten Staib und erneut der starke Wellen die Vorentscheidung herbei. Angreifer Fuchs legte kurz vor Schluss noch den vierten Treffer nach.

Auch die deutschen Damen sind erfolgreich ins Turnier gestartet. Sie landeten einen Pflichtsieg gegen Italien: 4:0 (2:0).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017