Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Bochum weiter mit weißer Weste an Spitze der 2. Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg gegen 1860 München  

Bochum weiter mit weißer Weste in Liga zwei

31.08.2015, 22:12 Uhr | sid, t-online.de

VfL Bochum weiter mit weißer Weste an Spitze der 2. Bundesliga. Bochums Marco Terrazzino ist vor Milos Degenek von 1860 München am Ball. (Quelle: dpa)

Bochums Marco Terrazzino ist vor Milos Degenek von 1860 München am Ball. (Quelle: dpa)

Der VfL Bochum bleibt die Mannschaft der Stunde in der 2. Bundesliga: Das Team von Trainer Gertjan Verbeek besiegte zum Abschluss des 5. Spieltags den TSV 1860 München mit 1:0 (1:0) und stellte durch den fünften Sieg im fünften Saisonspiel einen klubeigenen Startrekord für die ersten beiden Profi-Ligen auf. Matchwinner Simon Terodde erzielte drei Minuten nach Wiederanpfiff vor 20.776 Zuschauern den einzigen Treffer der Partie. Es war sein fünftes Saisontor.

Für 1860 München endete durch die Niederlage ein zarter Aufwärtstrend von zuletzt zwei ungeschlagenen Spielen in Serie. Die Löwen belegen mit nur zwei Punkten weiterhin den Relegationsplatz 16 und müssen sich wohl auf eine weitere schwierige Spielzeit einstellen.

Schindler verpasst die Führung

Bochum war zu Beginn die aktivere Mannschaft und hatte durch einen Freistoß von Marco Terrazzino (17.) die erste echte Chance des Spiels. Danach fanden allerdings auch die Gäste immer besser in die Partie. Nach guter Vorarbeit des unter der Woche verpflichteten Michael Liendl prüfte Gary Kagelmacher (37.) VfL-Keeper Andreas Luthe erstmals. Kurz vor der Pause verpasste 1860-Kapitän Christopher Schindler (42.) per Kopf die durchaus verdiente Führung.

Terodde schockt die Löwen

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte schockte Terodde die Gäste dann mit einem wuchtigen Distanzschuss und dem Treffer zum 1:0. Wenig später bereitete der Angreifer auch die nächste Bochumer Großchance durch Anthony Losilla (52.) vor. Die Münchner waren einzig über Ruben Okotie (60.) noch einmal gefährlich, Onur Bulut (78.) und erneut Terodde (79.) verpassten die Vorentscheidung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal