Sie sind hier: Home > Sport >

2. Training in Monza: Vettel halbiert Rückstand auf Hamilton

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Training in Italien  

Vettel halbiert den Rückstand auf Hamilton

04.09.2015, 17:24 Uhr | dpa, t-online.de

2. Training in Monza: Vettel halbiert Rückstand auf Hamilton. Sebastian Vettel bei seinem ersten Auftritt als Ferrari-Pilot in Italien. (Quelle: AP/dpa)

Sebastian Vettel bei seinem ersten Auftritt als Ferrari-Pilot in Italien. (Quelle: AP/dpa)

Lewis Hamilton blieb am ersten Einsatztag des Großen Preises von Italien ohne Fehl und Tadel. Der Formel-1-Weltmeister fuhr in beiden Trainings die Bestzeit vor seinem Mercedes-Kollegen Nico Rosberg. Platz drei belegte Sebastian Vettel bei seinem ersten Auftritt für Ferrari in Italien.

Während der Abstand Vettels auf Hamilton am Vormittag noch etwa 1,6 Sekunden betrug, konnte er ihn am Nachmittag immerhin halbieren. Rosberg ist dem Briten bis auf zwei Hundertstelsekunden auf die Pelle gerückt. "Die sind weit voraus", konstatierte Vettel nüchtern. "Natürlich wären wir lieber näher dran. Aber wir können uns noch steigern." Der 28 Jährige erklärte, er fühle sich soweit wohl: "Wir hatten keine Probleme und konnten unser Programm durchziehen. Wir wissen, wo die Schwachstellen liegen." Seinen ersten Start mit der Scuderia beim prestigeträchtigen Heimrennen bezeichnete er "als etwas Besonderes".

Force India stark, Red Bull mit Problemen

Gut unterwegs ist auch der dritte deutsche Pilot. Nico Hülkenberg belegte nach einem starken vierten Rang im ersten Training, im zweiten Rang fünf. Teamkollege Sergio Perez war noch schneller und belegte, dass Force India auf dem Motodromo Nazionale di Monza stark ist.

Red Bull dagegen hatte in Italien Probleme. Daniil Kvyat belegte die letzte Position, Teamkollege Daniel Ricciardo kam auch nur auf Platz 13. Zudem wurden die beiden Red Bulls wegen Motorenwechseln mit Versetzungen in der Startaufstellung bestraft. Ricciardo bekam 25 Plätze und muss von ganz hinten losfahren, Kvyiat kassierte zehn Positionen. Auch Toro-Rosso-Pilot Carlos Sainz und McLaren-Honda-Fahrer Fernando Alonso wurden mit zehn Plätzen bestraft. Jenson Button muss um fünf Positionen nach hinten.

In der WM-Wertung hat Hamilton 28 Punkte Vorsprung auf Rosberg (227:199), der zweimalige Saisonsieger Vettel liegt mit 160 Zählern auf Rang drei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017