Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

F1-Qualifying in Monza: Vettel und Räikkönen schlagen Rosberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

F1-Qualifying in Italien  

Vettel und Räikkönen schlagen Rosberg

05.09.2015, 15:47 Uhr | t-online.de

F1-Qualifying in Monza: Vettel und Räikkönen schlagen Rosberg. Sebastian Vettel (li.) und Kimi Räikkönen starten im Ferrari-Land von den Plätzen drei und zwei. (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel (li.) und Kimi Räikkönen starten im Ferrari-Land von den Plätzen drei und zwei. (Quelle: xpb)

Gute Ausgangsposition für Ferrari beim Heim-Grand-Prix: Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel stehen beim Rennen in Italien hinter nur einem Silberpfeil. Nico Rosberg verdrängten die beiden auf Rang vier. Von der Pole Position startet Lewis Hamilton. Der Brite war einmal mehr der überlegene Mann. Dennoch ist der Abstand von drei Zehntelsekunden zu Ferrari relativ gering. "Wir sind selbst ein wenig überrascht", sagte der Iceman. Trotz des Erfolges dürfte es Vettel als Drittplatzierten ein wenig wurmen, dass sein Teamkollege schneller war als er. Gezeigt hat er dies jedoch nicht. "Es ist toll, dass wir so knapp hinter Lewis sind", sagte Vettel. "Das stimmt uns positiv für morgen."

Rosberg wurde Vierter. Allerdings hatte er in der Qualifikation einen Nachteil aufgrund eines Motorenwechsels. Der frisch gebackene Vater trat mit dem älteren, schwächeren Aggregat an. "Der Motor hat schon sechs Rennen drauf, also sehr, sehr viele Kilometer und Monza ist eine absolute Motorenstrecke. Das ist eine große Beeinträchtigung", erklärte Rosberg.

Rosberg mit schwächerem Motor

Nachdem es am Morgen in Monza noch geregnet hatte, schien zum Qualifying die Sonne bei 21 Grad. Hamilton ließ keine Zweifel aufkommen, wer auch in Italien der Topfavorit ist und setzte sich sofort an die Spitze des Klassements. Rosberg reihte sich standesgemäß dahinter ein.

Bei Rosbergs Silberpfeil wurde jedoch der Motor gewechselt. Mercedes griff auf das Aggregat aus Belgien zurück. Somit war nur Hamilton mit der neuen leistungsverbesserten Antriebseinheit unterwegs.

Verstappen verliert die Motorabdeckung

Bei Toro Rosso werkelten die Mechaniker noch bis kurz vor Ultimo am Auto von Max Verstappen. Dabei vergaßen sie, die Motorabdeckung richtig festzuschrauben, denn als er auf der Strecke war, verlor der 17-Jährige Teile seines Autos. Verstappen schied folglich in Q1 aus, ebenso wie die Marussia-Piloten Roberto Mehri (19.) und Will Stevens (18.) und die beiden McLaren-Honda von Fernando Alonso (17) und Jenson Button (16).

Im zweiten Abschnitt waren beide Ferraris schneller als Rosberg.  Nico Hülkenberg qualifizierte sich auf Rang zehn gerade noch für den finalen Durchgang. Dagegen hatten Pastor Maldonado im Lotus (11.), die beiden Sauber-Piloten Felipe Nasr (12.) und Carlos Sainz jr. (13.) ebenso Feierabend wie die beiden an diesem Wochenende extrem schwachen Red Bulls von Daniil Kvyat (14.) und Daniel Ricciadro (15.).

Hülkenberg rollt aus

Den letzten Durchgang des Qualifyings eröffnete Rosberg. Sein Handicap schien doch größer zu sein. Denn nicht nur die beiden Ferrari waren erneut schneller, dieses Mal schlüpfte auch Felipe Massa im Williams vorbei.

Hülkenberg absolvierte eine Runde und rollte dann bei der Einfahrt in die Boxengasse aus. Die Force-India-Crew schob den Deutschen in die Garage. Hülkenberg fuhr nicht mehr auf die Strecke und wurde Neunter. Nach dem Qualifying erklärte "Hülk", dass er "trockengelaufen" sei. Es war schlicht zu wenig Benzin an Bord. Daraufhin ist das Getriebe steckengeblieben. Deshalb konnte Hülkenberg seine letzte Runde nicht absolvieren.

Räikkönen profitiert vom Windschatten Vettels

Im letzten Schlagabtausch ging es für Rosberg um Schadensbegrenzung. Massa verdränge er noch auf Platz fünf, an den Roten kam er jedoch nicht mehr vorbei. Räikkönen fuhr seine letzte Runde hinter Vettel und profitierte so von dessen Windschatten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal