Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bernie Ecclestone prophezeit WM-Titel für Sebastian Vettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Habe keine Zweifel"  

Ecclestone prophezeit WM-Titel für Vettel

09.09.2015, 16:12 Uhr | t-online.de

Bernie Ecclestone prophezeit WM-Titel für Sebastian Vettel. Bernie Ecclestone (links) musste bei Vettels Wechsel zu Ferrari Überzeugungsarbeit leisten. (Quelle: imago/Sven Simon)

Bernie Ecclestone (links) musste bei Vettels Wechsel zu Ferrari Überzeugungsarbeit leisten. (Quelle: Sven Simon/imago)

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist sich sicher, dass Sebastian Vettel mit Ferrari den WM-Titel holt. "Dieses Jahr muss Sebastian noch ein wenig leiden", sagte der 84-Jährige auf der offiziellen Homepage der Formel 1. "Aber ich habe überhaupt keine Zweifel daran, dass Vettel eines Tages Weltmeister mit Ferrari wird."

Bereits in dieser Saison heizt der viermalige Champion dem Seriensieger Mercedes mächtig ein. Zwei Saisonsiege und sechs Podestplätze hat der 28-Jährige schon mit der Scuderia eingefahren. Doch seit dem kaptitalen Reifenschaden beim Rennen in Spa kurz vor Schluss ist - zumindest für diese Saison - der Traum vom WM-Titel zerplatzt.

Derzeit führt Mercedes-Pilot Lewis Hamilton die WM-Wertung mit 252 Punkten souverän an vor Teamrivale Nico Rosberg (199) und Vettel (178).

Schwere Entscheidung für Vettel

Vettel selbst betont immer wieder, dass er sich bei Ferrari pudelwohl fühlt und die Zeit, die er für den Traditionsrennstall fährt, prägen will. Mit der Entscheidung, Red Bull zu verlassen und zur Scuderia zu wechseln, hatte sich der Heppenheimer aber schwer getan, wie Ecclestone verriet. Schließlich feierte Vettel mit den "Bullen" vier WM-Titel, bevor der frühere Erfolgsrennstall im vergangenen Jahr mit dem neuen Hybridmotor nicht mehr in die Gänge kam.

"Ich habe ihm dann gesagt: es ist eines für ein Team zu fahren, das sich schwer tut, an der Spitze zu bleiben; aber es ist etwas anders für ein Team zu fahren, das sich nur verbessern kann", erklärte Ecclestone und leistete damit letztlich Überzeugungsarbeit.

"Neue Phase seines Lebens"

Mit dem Wechsel zu Ferrari hat Vettel bislang alles richtig gemacht. Auch wenn er noch Welten vom Status eines Michael Schumacher, der einst fünf Titel für die Scuderia holte feierte und noch heute gottgleich von den Fans verehrt wird, entfernt ist: Die Ferraristi verehren den Deutschen schon jetzt. "Die Menschen lieben Ferrari. Also lieben sie auch jeden Piloten, der für Ferrari fährt", sagte Ecclestone und betonte: "Vettel wächst nun in eine neue Phase seines Lebens hinein - offener in vielerlei Hinsicht."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal