Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke zurück in Erfolgsspur - Werder mit Last-Minute-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder landet Last-Minute-Sieg  

Starke Schalker zurück in der Erfolgsspur

13.09.2015, 19:22 Uhr | t-online.de

FC Schalke zurück in Erfolgsspur - Werder mit Last-Minute-Sieg. Junior Caicara bejubelt die Schalker Führung und springt Torschütze Joel Matip auf den Rücken. (Quelle: AP/dpa)

Junior Caicara bejubelt die Schalker Führung und springt Torschütze Joel Matip auf den Rücken. (Quelle: AP/dpa)

Erst kläglich, dann fulminant: Klaas-Jan Huntelaar stand zum Abschluss des 4. Bundesliga-Spieltags beim 2:1 (1:1) des FC Schalke 04 gegen den 1. FSV Mainz 05 im Mittelpunkt. Nachdem er zu Beginn mit einem schwachen Foulelfmeter an FSV-Keeper Loris Karius scheiterte (4. Minute), sicherte er mit seinem Tor in der 61. Minute den Sieg der Knappen. Mit dem ersten Heimsieg der Saison klettern die Königsblauen auf Rang fünf. Die Rheinhessen rutschen dagegen in die zweite Tabellenhälfte auf Platz zehn.

Im ersten Sonntagsspiel feierte Claudio Pizarro eine traumhafte Rückkehr zu Werder Bremen und ein 3:1 (1:0) bei 1899 Hoffenheim. Nach seiner umjubelten Einwechslung in der 82. Minute legte er in er Nachspielzeit das entscheidende 2:1 von Anthony Ujah auf (90.+2) und brachte die Norddeutschen so auf die Siegerstraße.

BVB und FCB im Gleichschritt

Noch mehr Tore fielen beim Comeback von Alexander Meier am Samstagabend. Fünf Monate nach seiner Knie-OP war der Stürmer von Eintracht Frankfurt mit drei Treffern der umjubelte Mann beim furiosen 6:2 (4:1) gegen den 1. FC Köln.

An der Tabellenspitze liefern sich der FC Bayern München und Borussia Dortmund ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Während aber der Rekordmeister beim 2:1 (0:1) gegen den FC Augsburg einen unberechtigten Elfmeter zum Sieg benötigte, überzeugte der BVB einmal mehr mit offensiver Durchschlagskraft und bezwang Hannover 96 mit 4:2 (2:1). Mann des Tages in negativer Hinsicht war Felipe, der zwei Strafstöße verursachte und ins eigene Tor traf.

Furiose Aufsteiger

Verfolger VfL Wolfsburg kam beim überraschend erfolgreichen Aufsteiger FC Ingolstadt nicht über ein 0:0 hinaus und liegt nun vier Punkte hinter dem Führungsduo.

Auch der zweite Aufsteiger mischt nach wie vor die Liga auf. Der SV Darmstadt 98 gewann sensationell mit 1:0 (1:0) bei Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen. Damit holten die Lilien ihren ersten Liga-Sieg seit über 23 Jahren und bleiben in dieser Spielzeit weiter ungeschlagen.

VfB und Gladbach im Keller

Tief in der Krise und im Tabellenkeller stecken dagegen der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach. Die Schwaben unterlagen bei Hertha BSC mit 1:2 (1:2), die Fohlen gingen bereits am Freitag gegen den Hamburger SV mit 0:3 (0:1) unter. Beide Teams stehen nach vier Partien mit null Punkten auf den Abstiegsrängen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal