Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

US-Justiz weitet Ermittlungen im FIFA-Korruptionsskandal aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

US-Justiz weitet Ermittlungen im FIFA-Skandal aus

14.09.2015, 16:17 Uhr | dpa

US-Justiz weitet Ermittlungen im FIFA-Korruptionsskandal aus. Loretta Lynch gab preis, dass die US-Justiz ihre Ermittlungen gegen weitere Personen ausgeweitet hat.

Loretta Lynch gab preis, dass die US-Justiz ihre Ermittlungen gegen weitere Personen ausgeweitet hat. Foto: Justin Lane. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Im FIFA-Korruptionsskandal hat die US-Justiz ihre Ermittlungen ausgeweitet. Es gebe Untersuchungen gegen weitere Individuen und Organisationen, sagte US-Justizministerin Loretta Lynch bei einer Pressekonferenz in Zürich.

"Es kann sein, dass wir weitere Verdachtsmomente feststellen. Im Moment ist es nicht möglich, einen Zeitrahmen zu geben." Bislang werden 14 Personen - darunter neun ehemalige Fußball-Funktionäre und fünf Geschäftsmänner - der Korruption beschuldigt. 13 von ihnen wurden festgenommen. Auf die Nachfrage, ob auch gegen den scheidenden Weltverbands-Chef Joseph Blatter ermittelt werde, wollte Lynch keinen Kommentar abgeben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal