Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tischtennis: EM-Aus für Timo Boll wegen Knie-OP

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Operation steht bevor  

EM-Aus für Tischtennis-Ass Timo Boll

21.09.2015, 14:11 Uhr | sid

Tischtennis: EM-Aus für Timo Boll wegen Knie-OP. Timo Boll wird bei der Tischtennis-EM in Russland nicht aufschlagen. (Quelle: imago/Eibner)

Timo Boll wird bei der Tischtennis-EM in Russland nicht aufschlagen. (Quelle: Eibner/imago)

Der Rekord-Europameister muss passen: Timo Boll muss wegen seiner Knieprobleme operiert werden und fällt damit für die komplette Tischtennis-EM aus. Das gab der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bekannt.

In der Mitteilung des Verbandes begründete der 34 Jahre alte Boll seine Entscheidung: "Knapp zehn Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio werde ich mich am Donnerstag einem operativen Eingriff unterziehen müssen, um die Chancen auf meine fünfte Olympia-Teilnahme zu wahren." Würde dieses Problem nicht rechtzeitig behoben, könnte der Knorpel in Mitleidenschaft gezogen werden.

Boll erklärte weiter, dass er "in den letzten Wochen meist schon unter Schmerzen gespielt" habe. Dies habe aber nichts mit einer etwaigen Überbelastung zu tun. "Nun muss ich handeln, auch wenn ich dafür meine Teilnahme an der Europameisterschaft absagen muss und auch meinem Verein Borussia Düsseldorf einige Zeit nicht zur Verfügung stehen kann", so Boll. Wie lange die Pause dauern wird, steht noch nicht fest. Boll: "Das lässt sich nach Aussage von Dr. Peil erst nach der Operation seriös bestimmen."

"Gut, dass Timo auf seinen Körper hört"

Bundestrainer Jörg Roßkopf und DTTB-Sportdirektor Richard Prause begrüßen den frühzeitigen OP-Termin. "Es ist gut, dass Timo auf seinen Körper hört und nichts riskiert", sagte Prause, "Weltranglistenpunkte kann er auch bei anderen Turnieren holen. Noch ist ausreichend Zeit bis Olympia."

Ein Jahr vor Rio geht es für Team Deutschland unter anderem darum, durch eine weitere Verbesserung in der Weltrangliste die direkten Konkurrenten Japan und Südkorea im Kampf um den Setzungs-Platz zwei hinter China hinter sich zu lassen.

Verletzung kommt zur Unzeit

Erster Ersatzmann für Timo Boll ist der zweimalige EM-Einzel-Halbfinalist Bastian Steger. Der Bremer klagt allerdings über Probleme am Oberschenkel. Außerdem stünde der deutsche Einzel-Meister von 2013, Steffen Mengel, bereit. Die Entscheidung, wer Boll ersetzen wird, wird das DTTB-Trainer-Team zeitnah treffen, denn schon am Dienstag reist der DTTB-Tross nach Russland.

Für den Weltranglistensiebten Boll kommen die Verletzungsprobleme zur Unzeit. Bei der EM und bei einer bislang allerdings noch nicht sicheren Teilnahme am Weltcup Mitte Oktober im schwedischen Halmstad wollte der Linkshänder möglichst viele Weltranglistenpunkte für eine günstige Setzung bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro sammeln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal