Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Der FC Bayern hat mit Darmstadt 98 keine Mühe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gladbachs Krise hält an  

Die Bayern haben mit Darmstadt keine Mühe

19.09.2015, 17:21 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Der FC Bayern hat mit Darmstadt 98 keine Mühe. Arturo Vidal bejubelt seinen Treffer. (Quelle: AP/dpa)

Arturo Vidal bejubelt seinen Treffer. (Quelle: AP/dpa)

Der FC Bayern München hat das Duell der krassen Gegensätze klar für sich entschieden. Gegen den SV Darmstadt gewannen Mario Götze und Co. locker und leicht mit 3:0. Immer tiefer in die Krise rutscht derweil Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen mussten bereits die fünfte Pleite im fünften Spiel hinnehmen.

Pep Guardiola verzichtete am 5. Spieltag in Darmstadt gleich auf mehrere Stammspieler. Neben Philipp Lahm, Xabi Alonso und Thiago nahm auch Torgarant Thomas Müller zu Beginn auf der Ersatzbank Platz. Das hielt den Rekordmeister nicht davon ab, bereits früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Arturo Vidal (20.) traf mit einem satten Distanzschuss. Kingsley Coman (62.) und Sebastian Rode (63.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Entscheidung.

Pizarro mit Heimdebüt

Am andere Ende der Tabelle bleibt weiter Borussia Mönchengladbach. Die Favre-Elf musste sich im rheinischen Derby dem 1. FC Köln geschlagen geben. Anthony Modeste erzielte das Tor des Tages für die Domstädter, die bereits ihren dritten Saisonsieg feiern durften.

Ein Last-Minute-Sieg gelang dem FC Ingolstadt bei Werder Bremen. Moritz Hartmann traf in der Nachspielzeit per Foulelfmeter zum 1:0. Rückkehrer Claudio Pizarro blieb bis zur Halbzeitpause nur auf der Bank und muss auf sein erstes Tor im Werder-Trikot weiter warten. Philipp Bargfrede sah in der Nachspielzeit für ein rüdes Foul die Rote Karte.

Dost erlöst Wolfsburg

Auch ohne Kevin De Bruyne kommt der VfL Wolfsburg langsam ins Rollen. Gegen Hertha BSC musste der Vizemeister aber lange warten, bis Bas Dost in der 76. Minute die Wölfe erlöste. Der Niederländer sorgte mit einem Foulelfmeter auch für den Endstand (88.). Die Berliner mussten dabei zu Beginn der zweiten Hälfte den Torwart tauschen. Thomas Kraft blieb verletzungsbedingt in der Kabine - Rune Jarstein kam für ihn. Torlos endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und Eintracht Frankfurt.

In der Auftaktpartie des 5. Spieltags hat der FSV Mainz 05 die TSG Hoffenheim noch weiter in die Krise geschossen. Drei Treffer von Yunus Malli besiegelten den 3:1 (1:1)-Endstand. 1899 wartet somit weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017