Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rugby-WM 2015: Japan gelingt Sensations-Sieg gegen Südafrika

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweimaligen Weltmeister bezwungen  

Last-Minute-Sensation für Japan bei Rugby-WM

20.09.2015, 13:47 Uhr | sid

Rugby-WM 2015: Japan gelingt Sensations-Sieg gegen Südafrika. Karne Hesketh (re. vorne) führt Japan zum Sieg gegen Favorit Südafrika. (Quelle: imago/Kyodo News)

Karne Hesketh (re. vorne) führt Japan zum Sieg gegen Favorit Südafrika. (Quelle: Kyodo News/imago)

Japan hat am zweiten Tag der Rugby-WM in England für die größte Sensation in der 28-jährigen Turnierhistorie gesorgt. Der 1000:1-Außenseiter bezwang zum Auftakt der Gruppe B in einem dramatischen Spiel den zweimaligen Weltmeister Südafrika mit 34:32.

Karne Hesketh schaffte für die aufopferungsvoll kämpfenden Japaner vor 29.000 Zuschauern in der vierten und letzten Minute der Nachspielzeit den entscheidenden Versuch gegen die Springboks. Das Stadion stand Kopf, Spieler und Trainer Eddie Jones feierten in einer Mischung aus Spaß und Ungläubigkeit. Für die Asiaten war es erst der zweite Sieg bei einer Weltmeisterschaft.

"Am Ende war es nur noch erstaunlich", sagte der Coach. Jones hat mit dem denkwürdigen Sieg dem Nischensport Rugby zur richtigen Zeit einen kleinen Boom verliehen. Japan ist 2009 Gastgeber des nächsten WM-Turniers. Das neue Stadion wird zwar nicht wie geplant fertig sein, doch das störte Jones in diesem Moment nicht: "Jetzt wollen die Kinder zu Hause nicht nur Baseball- oder Fußball-Stars sein, sondern der nächste Michael Leitch (Kapitän der Japaner, Anm. d. Red.)."

"Dramatisches Comeback"

Die Japaner konnten die Nachricht über den Überraschungs-Erfolg kaum glauben. Nur wenige Hardcore-Fans hatten die Live-Übertragung aus Brighton in der Nacht verfolgt. "Japan erringt historischen Sieg nach dramatischem Comeback", titelte die Zeitung "Sports Hochi".

Gastgeber England war am Freitag mit einem souveränen 35:11 gegen Fidschi vor 82.000 Zuschauern im Londoner Twickenham-Stadion in die Heim-WM gestartet.

Deutsche noch nie dabei

Insgesamt nehmen 20 Teams an der Endrunde in England teil. Nach der Vorrunde mit vier Fünfergruppen qualifizieren sich jeweils die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale. Dort geht es ab dem 17. Oktober im K.o.-Modus um den Titel, das Finale steigt am 31. Oktober im Rugby-Tempel Twickenham.

Titelverteidiger Neuseeland startet am Sonntag gegen Argentinien ins Turnier, eine deutsche Mannschaft hat sich noch nie für eine WM qualifizieren können.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Angesagte Markenschuhe für die kalte Jahreszeit

Warme Damenschuhe: Stiefel, Stiefeletten und vieles mehr von Topmarken. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal