Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eddie Jordan: "Nico Rosberg holt gegen Hamilton nie einen Titel"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eddie Jordan knallhart  

"Rosberg holt gegen Hamilton nie einen Titel"

20.09.2015, 11:23 Uhr | t-online.de

Eddie Jordan: "Nico Rosberg holt gegen Hamilton nie einen Titel". Sektdusche für Lewis Hamilton (oben): Nico Rosberg hat gegen seinen Mercedes-Rivalen derzeit keine Chance.

Sektdusche für Lewis Hamilton (oben): Nico Rosberg hat gegen seinen Mercedes-Rivalen derzeit keine Chance.

"Aufgeben gibt es in meinem Charakter nicht", sagte Nico Rosberg zuletzt noch kämpferisch. Doch der ehemalige Teamchef und Formel-1-Experte Eddie Jordan ist überzeugt, dass der Deutsche im WM-Kampf keine Chance mehr gegen seinen Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton hat und geht sogar noch einen Schritt weiter.

"Solange Hamilton im Team ist, holt Rosberg nie einen Titel", wird der Brite von der "Bild am Sonntag" zitiert. Rosberg könne gegen Hamilton "nichts" tun, erklärte Jordon weiter. "Er hat im Moment weder Lewis’ Tempo noch das Selbstvertrauen. Wenn du zwei Titel in der Tasche hast, hast du einfach größere Eier, da fährst du automatisch schneller."

Hamilton (252 Punkte) führt vor dem Rennen in Singapur (heute ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) die WM-Wertung souverän vor Rosberg (199) und Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (178) an.

Berger: "Keine Schande, immer Zweiter zu sein"

Tatsächlich sieht Rosberg in dieser Saison fast nur die Rücklichter von Hamilton. Während der Brite schon sieben Siege auf dem Konto hat, winkte Rosberg auf dem Podest erst dreimal von ganz oben. Unterstützung bekommt der 30-Jährige vom ehemaligen Ferrari-Piloten Gerhard Berger. "Es ist keine Schande, immer Zweiter zu sein. Ich kann nachempfinden, was gerade in Nico vorgeht. Das ist eine wahnsinnig schwierige Zeit, so ein ständiger Kampf raubt dir viel Kraft", sagte der 56-Jährige.

Von einem Teamwechsel Rosbergs, wie ihn Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko zuletzt ins Spiel brachte, hält RTL-Experte Christian Danner wenig. "Da ist mir doch ein zweiter Platz lieber als ständig als Fünfter oder Sechster ins Ziel zu eiern", erklärte er.

Einmalige Chance für Rosberg

Apropos Fünfter oder Sechster: Von diesen hinteren Positionen gehen Hamilton und Rosberg heute in Singapur ins Rennen, weil Mercedes im Qualifaying völlig überraschend das Set Up für das Nachtspektakel nicht hinbekommen hat. Hamilton kann also nicht wie gewohnt vorne wegfahren, sondern muss sich durch den Verkehr wühlen.

Eine willkommene Gelegenheit für Verfolger Rosberg, seinem Rivalen einzuheizen und ihn sogar zu überholen. In Singapur kann der Deutsche nun beweisen, dass er sich tatsächlich noch nicht aufgegeben hat.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal