Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Nächste Pleite - Duisburg bleibt Tabellenletzter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niederlage für Union Berlin  

Nächste Pleite: Duisburg bleibt Tabellenletzter

20.09.2015, 15:24 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Nächste Pleite - Duisburg bleibt Tabellenletzter. Die Spieler des FSV Frankfurt jubeln über den Treffer von Manuel Konrad. (Quelle: imago/Osnapix)

Die Spieler des FSV Frankfurt jubeln über den Treffer von Manuel Konrad. (Quelle: Osnapix/imago)

Der MSV Duisburg bleibt nach seiner Rückkehr in die 2. Bundesliga weiter sieglos. Die Zebras verloren am 7. Spieltag vor heimischer Kulisse mit 0:1 (0:1) gegen den FSV Frankfurt, der sich durch den Sieg ein kleines Polster auf die Abstiegsplätze verschaffte. Das Tor des Tages erzielte Manuel Konrad (32.).

Die mit großem "Refugees welcome"-Schriftzug auf der Trikotbrust angetretenen Duisburger brachten ohne den noch nicht spielberechtigten nigerianischen Ex-Nationalspieler Victor Obinna offensiv nicht viel zustande. Duisburgs Tim Albutat sah in der Schlussphase dazu noch nach grobem Foulspiel die Rote Karte.

St. Pauli nur bis zur Halbzeit stärker

Im Spitzenspiel des Tages trennten sich Eintracht Braunschweig und der FC St. Pauli torlos 0:0. Die Hamburger verpassten dadurch die Möglichkeit, mit dem Tabellenzweiten aus Freiburg gleichzuziehen.

Der Gast aus St. Pauli war in der ersten Halbzeit die tonangebende Mannschaft, scheiterte aber unter anderem bei einem Lattenschuss von Waldemar Sobota knapp (15.). Nach der Pause wurde Braunschweig stärker, doch St. Pauli hielt weiter dagegen.

Gjasula der Matchwinner in Berlin

In der dritten Partie hat die SpVgg Greuther Fürth Sascha Lewandowski die Heimpremiere als neuem Trainer von Union Berlin vermiest. Die Franken gewannen trotz Rückstand in der Hauptstadt mit 2:1 (0:1).

Fürths Matchwinner war dabei Jürgen Gjasula, der durch zwei Treffer in der zweiten Halbzeit (47./70.) die Partie drehte. Für die Berliner hatte in der ersten Hälfte Steven Skrzybski (17.) getroffen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal