Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Dortmund verteidigt die Spitze - Stuttgart weiter punktlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuttgart weiter punktlos  

Sieg gegen Leverkusen: Dortmund verteidigt die Spitze

20.09.2015, 19:02 Uhr | t-online.de

Dortmund verteidigt die Spitze - Stuttgart weiter punktlos. Giulio Donati (li.) versucht, BVB-Star Shinji Kagawa bei der Ballannahme zu stören. (Quelle: Reuters)

Giulio Donati (li.) versucht, BVB-Star Shinji Kagawa bei der Ballannahme zu stören. (Quelle: Reuters)

Borussia Dortmund hat die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Der BVB setzte sich im Spitzenspiel des 5. Bundesliga-Spieltags mit 3:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen durch und schob sich damit wieder am FC Bayern München vorbei, der Aufsteiger SV Darmstadt 98 am Vortag mit 3:0 (1:0) geschlagen hatte.

Der VfB Stuttgart wartet dagegen immer noch auf den ersten Punktgewinn in dieser Saison. Die Schwaben mussten sich dem FC Schalke 04 vor heimischer Kulisse mit 1:0 (0:0) geschlagen geben. Trotz zahlreicher Großchancen gelang der Elf von Trainer Alexander Zorniger kein Treffer. Leroy Sané (53. Minute) machte es auf der Gegenseite nach feiner Einzelleistung besser und erzielte das Tor des Tages.

Hannover kommt nicht vom Fleck

Während Schalke mit zehn Punkten auf dem vierten Rang liegt, steht der punktlose VfB als Siebzehnter auf einem Abstiegsplatz. Auch Hannover 96 hängt nach der 0:2 (0:2)-Pleite beim FC Augsburg als Sechzehnter im Tabellenkeller fest.

Bereits am Samstag bezwang der 1. FC Köln Im rheinischen Derby die ebenfalls noch punktlose Borussia aus Mönchengladbach mit 1:0 (0:0). Mit einem späten Doppelpack schoss der eingewechselte Bas Dost den VfL Wolfsburg zum 2:0 (0:0)-Sieg gegen Hertha BSC.

Malli lässt Mainz jubeln

Aufsteiger Ingolstadt feierte dank eines Last-Minute-Treffers einen 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei Werder Bremen. Der Hamburger SV und Eintracht Frankfurt teilten beim torlosen Remis die Punkte, Mainz behielt dank eines Dreierpacks von Yunus Malli gegen 1899 Hoffenheim mit 3:1 (1:1) die Oberhand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal