Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Gladbach feiert Befreiungsschlag - Hoffenheim stoppt BVB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoffenheim stoppt Dortmund  

Gladbach feiert den Befreiungsschlag

24.09.2015, 10:58 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Gladbach feiert Befreiungsschlag - Hoffenheim stoppt BVB. Gladbachs Torschützen Granit Xhaka (li.) und Lars Stindl. (Quelle: Reuters)

Gladbachs Torschützen Granit Xhaka (li.) und Lars Stindl. (Quelle: Reuters)

Aufatmen am Niederrhein: Borussia Mönchengladbach hat sich am sechsten Spieltag der Bundesliga den Frust von der Seele geschossen und mit 4:2 (4:0) gegen den FC Augsburg gewonnen. Im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Trainer Lucien Favre zeigte sich die Borussia in jeder Hinsicht formverbessert und holte die ersten Punkte der neuen Saison.

Interimstrainer André Schubert durfte sich über einen Traumeinstand freuen. Fabian Johnson, Granit Xhaka, Lars Stindl und Mahmoud Dahoud trafen für die Gladbacher schon vor der Halbzeit. Augsburgs Paul Verhaegh gelang nach dem Wechsel mit zwei Foulelfmetern noch Ergebniskosmetik.

Hoffenheim stoppt Dortmund

Serie gestoppt: Nach elf Pflichtspielsiegen in Folge musste sich Borussia Dortmund beim 1:1 (0:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim mit einem Punkt zufrieden geben. Aufgrund des überraschenden Unentschiedens verpasste der BVB die Rückkehr an die Tabellenspitze. Die behauptet der FC Bayern, der tags zuvor dank der irren Lewandowski-Gala mit 5:1 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg gewann.

Nationalspieler Sebastian Rudy hatte die Hoffenheimer kurz vor der Pause in Führung gebracht. Pierre-Emerick Aubameyang rettete den Dortmundern mit seinem siebten Saisontreffer immerhin noch einen Punkt. Der Gabuner stellte mit dem Tor zudem einen Rekord auf: Als erster Bundesliga-Spieler traf er in jedem der ersten sechs Spiele.

Leverkusen schafft Trendwende

Neues Schlusslicht der Bundesliga ist Hannover 96, nach der 1:3 (1:2)-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart. Die Niedersachsen gingen sogar durch einen frühen Treffer von Kenan Karaman in Führung. Doch ein Doppelschlag von Christian Gentner und Timo Werner drehte das Spiel zugunsten der Gäste. Mit dem Schlusspfiff sicherte Alexandru Maxim dem VfB endgültig die ersten Punkte der 53. Spielzeit.

Der FC Schalke setzte sich zuhause ein wenig glücklich mit 2:0 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt durch. Dank des Kopfballtreffers von Abwehrspieler Joel Matip und des späten Zaubertores von Leroy Sané eroberte Königsblau sogar den dritten Tabellenplatz. Bayer Leverkusen schaffte die Liga-Trendwende und kam nach zuletzt drei Niederlagen im Heimspiel gegen Mainz 05 zu einem hart erkämpften 1:0 (0:0). Neuzugang Chicharito traf mit einem abgefälschten Weitschuss.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal